Kategorien
Webdesign Wunschthema

Eine One Page Website mit WordPress

In der letzten Zeit wurde ich mehrfach nach One Page Websites gefragt. Content Management Systeme wie WordPress funktionieren normalerweise so, dass man auf einen Menü-Link klickt und dann wird eine neue Seite aufgebaut. Bei One Page Websites ist es so, dass alle Inhalte auf einer Seite dargestellt werden. Nach einem Klick auf einen Menü-Link scrollt die Seite an die gewünschte Stelle. Das Scrollen sieht elegant aus und der komplette Seitenaufbau wird bei dieser Technik vermieden. Die eine Seite ist ja schon geladen. Der Besucher hat das (sachlich richtige) Gefühl, dass die Seite schnell reagiert. Es gibt aber einen wichtigen Unterschied zwischen One Page Websites, nach denen ich gefragt wurde und Single Page Webanwendungen. Bei einer Single Page Webanwendung werden die Inhalte auf genau einer Seite dynamisch nachgeladen, beispielsweise bei Google Maps. One Page Websites dagegen haben die oben beschriebene Funktionalität, eine gewisse Dynamik (weniger Dynamik als Single Page Anwendungen) und können durchaus weitere Einzelseiten haben, beispielsweise ein Blog, einen Shop und andere Erweiterungen. Das Wort One Page bezieht dabei sich meistens nur auf die Startseite.