Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Webdesign

Joomla 4 – Erste Schritte

Direkt nach der Installation ist die neue Joomla-Website noch leer. Oben steht das Wort Cassiopeia und irgendwie benötigt man doch mal einen Anfang 🙂

Nach der Installation von Joomla 4 beschreibe ich in diesem Beitrag die ersten Schritte in Joomla 4 um Inhalte zu erstellen und zu positionieren.

Bevor wir aber damit beginnen, ein paar Worte zu Joomla:

So grundsätzlich bietet das Content Management System Joomla die Möglichkeit, beliebig viele Inhalte, geschrieben von beliebig vielen Benutzern anzuzeigen und zu verwalten. Die Inhalte können kategorisiert, mit Menülinks verbunden und auf unterschiedliche Art und Weise dargestellt werden. Jeder Inhalt hat eine Detailansicht. Ausserdem kann ein Inhalt Teil einer Liste sein.

Besondere Seiten, beispielsweise Kontaktformulare, werden bei der Ansicht wie Inhalte behandelt. Inhalte und Listen stehen immer im Mittelpunkt einer einzelnen Seite und können an unterschiedlichen Positionen mit Blöcken (Modulen), Menüs und individuellen Texten und Bildern angereichert werden.

Bilder und andere Dateien können über einen Medien-Manager hochgeladen, eingebunden, verwaltet und wiederverwendet werden.

Joomla 4 Core enthält ein Template namens Cassiopeia für das Frontend (daher auch der Schriftzug oben auf der leeren Seite) und ein Template namens Atum für das Backend.

Neue Inhalte lassen sich über das Frontend oder das Backend erstellen und bearbeiten.

Das System enthält bereits im Joomla Core sogenannte Komponenten, die zusätzliche Features zur Verfügung stellen (beispielsweise die Kontaktkomponente, die Kontaktformulare bereitstellt).

Joomla ist an jeder Stelle beliebig erweiter- und veränderbar. Es ist Open Source Software, hat eine freundliche und gerade im Deutschsprachigem und europäischem Raum sehr hilfsbereite Community.

Du solltest die Gelegenheit nutzen am kostenlosen Online Joomladay am 24. und 25.9.2021 teilzunehmen.

Und nun zu den ersten Schritten …

Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Site Builder

Joomla 4 besonders einfach bei Novatrend installieren und verwalten

Joomla 4 ist am 17. August 2021 erschienen. Es bietet viele neue Features und grundlegende Veränderungen in der Architektur des beliebten Content Management Systems. Hier bei Novatrend ist die Installation und Verwaltung von Joomla Sites besonders einfach, da wir den Softaculous Apps Installer nutzen.

Der Installationsprozess findet automatisiert im Hintergrund statt. In einer Staging-Umgebung kannst du Änderungen zunächst ausprobieren und Backups werden regelmässig erstellt. Deine Joomla Site kann bei Bedarf einfach dupliziert (geklont) werden und wenn du mal das Administrator-Passwort vergessen hast, lässt sich einfach ein Neues einrichten.

In diesem Beitrag zeige ich die komplette Installation von Joomla 4 einschliesslich Domain und Zertifikat, so dass du gleich starten kannst.

Kategorien
Content Management Systeme E-Commerce Site Builder

Stock-Photos verkaufen mit Drupal Commerce

Nachdem ich neulich beschrieben habe wie „einfach“ es ist einen Online-Shop in Drupal 9 mit Drupal Commerce zu realisieren (16.8.2021 Drupal Commerce) erhielt ich einiges Feedback mit vielen Fragen, wie man denn einen Produktkatalog erstellt, eine PayPal Anbindung konfiguriert, virtuelle Güter (Dateien) verkauft, variable Preise anbietet („pay what you like“), Gutschein-Codes erstellt und akzeptiert, wiederkehrende Zahlungen ermöglicht, was überhaupt die Unterschiede zwischen Produkten und Produktvarianten sind und vielen anderen mehr.

Das Inhaltsverzeichnis für ein Drupal Commerce Buch ist danach gewissermassen fertig und ich werde in Zukunft ein paar dieser Themen hier im Blog näher erläutern.

Im heutigen Beitrag geht es um das Verkaufen virtueller Güter am Beispiel von Stock-Photos. Wenn du ein Bild auf deiner Website verwenden möchtest, benötigst du die entsprechenden Rechte an diesem Bild. Du könntest natürlich auch selbst fotografieren oder in grossen Foto-Datenbanken die Bildrechte erwerben. Bildrechte an Fotos kannst du beispielsweise bei iStock/Getty (istockphoto.com) kaufen. Ein Mittelweg zwischen dem Kauf und der Selbstproduktion sind freie Bildarchive wie unsplash.com.

So prinzipiell wird bei diesem Geschäft der Download einer Datei und das Recht an der Verwendung verkauft. Manchmal auf Monatsbasis (z.B. 10 Photos pro Monat kosten x CHF/€/USD), manchmal einzeln (pro Photo), manchmal eine gewisse Menge (x Fotos) und manchmal zeitbeschränkt (z.B. Recht am Bild für 6 Monate).

Mit Drupal Commerce lassen sich all diese Optionen konfigurieren und in diesem Beitrag beschreibe ich die technischen Grundlagen für den Verkauf virtueller Güter.

Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Site Builder Webdesign

Joomla 4 ist erschienen

Am 17. August 2021 war der 16. Geburtstag des Joomla Projektes.

Als besonderes Geburtstagsgeschenk wurde an diesem Tage auch die stabile Version des neuen Systems Joomla 4 in der Version 4.0.0 veröffentlicht.

Joomla 4 bietet:

Kategorien
Content Management Systeme E-Commerce Shared Hosting Site Builder

Drupal Commerce

Monetarisierung ist in aller Munde und jedes Content-Management-System benötigt einen optionalen Shop. In WordPress heisst „das“ Shopsystem WooCommerce, in Drupal heisst es einfach Commerce (ohne Woo).

Der Marktanteil von Drupal Commerce ist, verglichen mit WordPress WooCommerce relativ klein. Wer allerdings eine Drupal Site betreibt, findet mit dem Commerce Modul eine zuverlässige und flexible Shop-Lösung die darüberhinaus auch noch freie Open Source Software ist und sich hervorragend in das Drupal Ökosystem mit Inhaltstypen und deren Feldern und Verbindungen einpasst.