Kategorien
Allgemein Shared Hosting Site Builder Webdesign Wunschthema

Google Fonts in WordPress lokal einbinden

Seit der Einführung der europäischen Datenschutzgrundverordnung machen sich mehr Menschen Gedanken über den Verbleib ihrer Daten. Ein wichtiger Teil dieser Überlegungen ist die Frage, wer alles Daten erfassen kann, wenn ich eine Website besuche. So prinzipiell wird eine Website ja bei einem Hoster wie wir es einer sind, oder einen Service wie beispielsweise wordpress.com, betrieben. Wenn ich eine Website aufrufe, vermute ich zunächst mal, dass alle notwendigen Elemente der Website aus dieser Quelle abgerufen und in meinem Browser zusammen- und dargestellt werden. Wenn ich dann beispielsweise einen Facebook Like Button oder Twitter Button auf der Website sehe, so ist mir prinzipiell schon klar, dass diese Unternehmen meine Zugriffe auf der Website speichern und auswerten.

Ein weit verbreitetes, aber eher übersehenes Element auf Websites sind Schriften. Im Jahre 2010 startete Google das Projekt Google Web Fonts und bot lizenzfrei mehrere 100 Schriften an.