Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting

Joomla 3.9 und der Datenschutz

Letzte Woche wurde das neue Joomla Release 3.9 veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind Features um die Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung komfortabel einhalten zu können.
In diesem Beitrag beschreibe ich diese neuen Features.

Kategorien
Content Management Systeme Infrastruktur Webserver Wunschthema

Google Analytics Alternativen Awstats und Matomo

Wieviele Besucher sind auf meiner Website? Wo kommen sie her? Wie lange bleiben sie dort? Was schauen sie sich an? Welche Endgeräte werden benutzt?

Diese Fragen hat sich vermutlich schon jeder gestellt, der eine Website betreibt und ist dann irgendwann bei Google Analytics gelandet. Im Zuge der europäischen Datenschutzgrundverordnung ist die Frage des verwendeten Analysetools wieder ein wenig relevanter geworden, weil man den Besuchern der Website mitteilen muss, wer welche Daten verarbeitet. Es ist durchaus ein Unterschied für den Besucher, ob die Daten bei Google landen oder eben nicht. Ich möchte daher zwei Alternativen zu Google Analytics vorstellen: Awstats und Matomo.

Kategorien
Infrastruktur Wunschthema

Von Cookies und Zuständen

Auf jeder Website, die sich an eine europäische Zielgruppe wendet, wirst du ab dem 25. Mai 2018 unter anderem einen Hinweis finden, dass unter bestimmten Umständen Cookies gespeichert werden. Diese Hinweise sind bereits seit 2009 vorgeschrieben, ab 25. Mai können allerdings, im Rahmen der neuen europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), Geldstrafen verhängt werden, wenn gegen die Verordnung verstossen wird. Die meisten Artikel über die DSGVO enthalten an irgendeiner Stelle den Hinweis, dass nur ein spezialisierter Anwalt weiss, wie man das wirklich alles richtig macht und der entsprechende Artikel natürlich keine Rechtsberatung sei. Das ist so ähnlich wie bei Artikeln über das schnelle Geld mit Bitcoins, die keine Finanzberatung sind.

Die DSGVO gilt nicht in der Schweiz und umfasst mehr als das Cookie Thema. Ich halte die Wikipedia für einen guten Anfangspunkt um mehr zum Thema zu erfahren (DSGVO Wikipedia). Du wirst auch vermutlich am 26. Mai nicht verklagt werden, wenn du etwas falsch oder gar nichts machst. Allgemeine Meinung scheint zu sein, dass sich das so nach und nach schon „ruckelt“ und nationale Gerichte über die konkrete Ausgestaltung der Richtlinie entscheiden. Falls du eine Website betreibst, die sich an Besucher innerhalb der Europäischen Union wendet, solltest du das Thema aufmerksam verfolgen.

Damit die Grundlagen besser verständlich sind, soll es in diesem Artikel um Cookies und Zustände gehen.