Kategorien
Infrastruktur Soziale Netze Tools

Informationen und Neuigkeiten per RSS-Feed abonnieren

Wie informierst du dich eigentlich Online?
Ich meine so ganz einfache Dinge. Was passiert
… an deinem Wohnort? … in deiner Region? … deinem Land? … der Welt? … bei deinen Hobbies? … deinen Themen in der Arbeit, Schule oder Universität? … deinen Freund:innen? … den Nachbarn? … der Familie?

Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Massenmedien. Das gilt nicht nur für unsere Kenntnis der Gesellschaft und der Geschichte, sondern auch für unsere Kenntnis der Natur. […]Andererseits wissen wir so viel über die Massenmedien, daß wir diesen Quellen nicht trauen können. Wir wehren uns mit einem Manipulationsverdacht, der aber nicht zu nennenswerten Konsequenzen führt, da das den Massenmedien entnommene Wissen sich wie von selbst zu einem selbstverstärkenden Gefüge zusammenschließt.

Niklas Luhmann: „Die Realität der Massenmedien.“ 2., erweiterte Auflage, Westdeutscher Verlag, Opladen: 1996

Das Zitat ist nun 27 Jahre alt aber es begegnet mir immer wieder.

Als Antwort auf die obigen Fragen hätte ich im Jahr 1996 vermutlich geantwortet:

Kategorien
Allgemein Infrastruktur Server Tools

Terminal Multiplexing ist so etwas ähnliches wie Windows mit Zoom

Neulich hatte ich so einen Fall. Auf meinem Root Server gab es Probleme mit der Datenbank und ich brauchte Hilfe. Wenn ich auf dem Server arbeite, mache ich das auf der Kommandozeile. Es gibt keine graphische Benutzeroberfläche. Ich öffne ein Terminalfenster, verbinde mich mit dem Server und kann dann Kommandos eingeben.

Ich fand jemanden, der bereit war, mir remote zu helfen. Das hat mich gefreut!

Dann stellte sich aber die Frage, wie wir das jetzt ganz konkret machen. Das root Passwort für den Server sollte man als Administrator niemals herausgeben und wenn, dann wirklich nur an Personen, denen man zu „110%“ vertraut.

Die Zauberwort für die Lösung dieses Problems heisst Terminal Multiplexing. Man kann dabei, wie bei grafischen Benutzeroberflächen, viele Fenster öffnen und auch gemeinsam und remote auf ein Terminalfenster zugreifen. Auf diese Weise haben wir uns gemeinsam durch das Problem gehangelt und auch eine Lösung gefunden.

Als Terminal Multiplexer haben wir das Programm tmux genutzt. Ich beschreibe im weiteren Verlauf, wie das funktioniert und wie es eingerichtet wird.

Kategorien
Tools Webdesign

Animationen und Pixel-Art mit Pixelorama erstellen

Pixelgrafiken sind beliebt. Sie sind einfach zu erstellen, schnell ladbar und vermitteln eine ganz besondere Atmosphäre. Ob es nun um den Retro Stil der 80er und frühen 90er Jahre geht oder auch um aktuelle Animationen.

Wer so eine Pixelgrafik mit heutigen visuellen Editoren erstellen will, stolpert erstaunlicherweise über viele Probleme. Es ist gar nicht so einfach mit High-Tech Software Low-Tech Grafiken zu erzeugen. Ausserdem ist man anfangs ein wenig verwirrt, wie man denn perspektivisch zeichnen soll, wenn so wenige Pixel zur Verfügung stehen.

Pixelorama ist ein kostenloser und quelloffener Pixelgrafik-Editor, der mit der Godot Engine von der Firma Orama Interactive entwickelt wurde. Egal, ob du animierte Pixelgrafiken, Spielgrafiken, Kacheln oder jede andere Art von Pixelgrafik erstellen möchtest, Pixelorama bietet dir eine Vielzahl von Tools und Funktionen.

Für alle Neulinge auf dem Gebiet von Pixelgrafiken, hier ein paar einleitende Informationen.

Kategorien
Content Management Systeme Sicherheit Tools Webdesign

WordPress Website-Zustand

WordPress enthält ein Werkzeug mit dem Namen Website-Zustand. Es führt Tests aus, die Rückschlüsse auf den Zustand deiner WordPress Installation geben. Wenn du eine WordPress-Installation betreibst, solltest du also hin- und wieder mal nach dem Zustand deiner Website sehen.

Meistens meldet das Werkzeug Kleinigkeiten, aber manchmal werden auch wirkliche Sicherheitsprobleme entdeckt, die du anschliessend sofort beheben solltest.

Kategorien
Infrastruktur Soziale Netze Tools

Mobilizon ist eine freie Alternative zu Meetup.com und Facebook

Die Organisation von Veranstaltungen und die Verwaltung von Gruppen werden oft auf geschlossenen Plattformen wie Facebook und meetup.com organisiert. Es ist kostenlos und relativ einfach möglich. Andere Nutzer:innen dieser Plattformen können sich dann bei deiner Veranstaltung anmelden, der Gruppe beitreten und sich austauschen. Wer diese Funktionalität nicht auf einer eigenen Website anbieten kann, freut sich über das kostenlose Angebot. Das ist der positive Teil Nachricht. Die negative Botschaft ist: Die Plattformen sind erlösorientiert, nicht interoperabel und die Nutzer:in „bezahlen“ mit eigenen Daten und den Daten der Teilnehmer:innen. Mittlerweile existieren manche Veranstaltungen nur noch auf diesen proprietären Plattformen und wenn man daran teilnehmen will, muss man sich ein Benutzerkonto erstellen und damit natürlich auch die Geschäftsbedingungen und das Geschäftskonzept an sich akzeptieren.

Eine Alternative zu dieser Vorgehensweise bietet die freie, föderierte Plattform Mobilizon.