Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Site Builder Wunschthema

Joomla 4 – Erweiterungen direkt aus dem Webkatalog installieren

In einem Kommentar zum einem Blog Post über Joomla 4 stellte @repao die Frage, wie man denn Erweiterungen von Joomla direkt aus der eigenen Joomla 4 Site von der Site extensions.joomla.org installiert. In diesem Beitrag gebe ich darauf eine Antwort.

Joomla kann mit Modulen, Plugins und Komponenten erweitert werden. Im Joomla Extension Directory (JED) auf der Website extensions.joomla.org finden sich etwa 6,000 Erweiterungen (Stand September 2021). Die Hälfte davon ist frei verfügbar, für die andere Hälfte muss etwas bezahlt werden.

Immer wenn es um Joomla Erweiterungen geht, nutze ich die Gelegenheit und weise auch auf Phoca hin. Das Phoca Team um Jan Pavelka bietet seit 2007 frei erhältliche Erweiterungen im JED an (Joomla & Phoca).

Also installieren wir einfach eine Phoca Erweiterung direkt aus der Joomla 4 Website heraus.


Im Joomla Backend findet sich der Installationbereich unter dem Link System.

Joomla 4 – Systembereich

Installieren lassen sich dort Erweiterungen und Sprachen.

Hinweis: Der Link Überprüfen mit dem grünen Haken im Screenshot ist eine ganz interessante Möglichkeit der Installation von Erweiterungen. Erweiterungen können per FTP/SFTP in ein Verzeichnis geladen werden. Dieses Verzeichnis wird überprüft, ob sich Erweiterungspakete darim befinden. Wenn ja, können sie „in einem Rutsch“ installiert werden. Es gibt Situationen, in denen so etwas praktisch ist, beispielsweise bei Einschränkungen in der Hosting-Umgebung.

Die Sprachen lassen sich einfach aus einer Liste von existierenden Sprachen auswählen und installieren. Mit Sprache sind dabei Übersetzungen für statische Begriffe gemeint, die in der Joomla Installation verwendet werden, also so etwas wie das deutsche Wort „Benutzer“ oder kurze Texte wie „Alle Erweiterungen sind aktuell“. Individuelle Texte, die Benutzer in Joomla eingeben sind davon nicht betroffen.

Erweiterungen installieren

Durch einen Klick auf System -> Erweiterungen gelangt man in den Bereich, in dem Erweiterungen installiert werden. Es gibt vier Varianten eine Erweiterung zu installieren:

Installation von Erweiterungen
  • Als Paketdatei hochladen
    Man hat die zu installierende Erweiterung lokal auf dem Computer und lädt sie auf die Joomla 4 Site.
  • Aus Verzeichnis installieren
    Man lädt eine oder mehrere Erweiterungen in ein Verzeichnis und Joomla installiert diese Pakete dann auf Knopfdruck.
  • Von URL installieren
    Man hat den Link zu einem Dateipaket. Joomla lädt selbst die Datei und installiert die Erweiterung.
  • Aus Webkatalog installieren
    In der Joomla 4 Site wird das JED angezeigt. Du kannst es durchsuchen und direkt installieren.
Webkatalog in Joomla 4 – System -> Erweiterungen -> Aus Webkatalog installieren

Wenn ich die Phoca Gallery Erweiterung installieren möchte, so klicke ich einfach auf den Beschreibungstext. Ich erhalte eine Detailseite mit Informationen über die Galerie.

Hinweis von Jan: Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Joomla 4 Version der Phoca Gallery in der Entwicklung. Sie funktioniert, Feedback ist aber sehr willkommen.

Phoca Gallery – Detailseite

Nach einem Klick auf den grünen Installationsbutton erscheint noch eine Sicherheitsabfrage mit dem Namen und dem Speicherort der Erweiterung, die bestätigt werden muss.

Hinweis, was installiert wird

Danach wird die Erweiterung in Joomla 4 installiert und meldet sich mit einer entsprechenden Meldung.

Die Erweiterung/Komponente wurde installiert

Die Phoca Gallery Erweiterung ist nun installiert und kann genutzt werden (Komponenten -> Phoca Gallery -> Control Panel).

Control Panel der Phoca Gallery

Hinweis: Als ich diesen Beitrag geschrieben habe (23.9.2021), gab es im JED noch Umstellungsschwierigkeiten zwischen Erweiterungen für Joomla 3 und 4. Es kann sein, dass manche Komponenten nicht installierbar sind, weil die XML Beschreibungsdatei nicht gelesen werden kann. Falls dir so ein Fall begegnet ist es am Einfachsten, das entsprechende Dateipaket von der Entwickler-Site zu laden und manuell zu installieren. Der Fehler sollte in Zukunft nicht mehr auftauchen.

Erweiterungen löschen

Nachdem es so einfach ist, die Erweiterungen zu installieren, will ich noch zeigen, wie man sie wieder entfernen kann. Im Systembereich unter Verwaltung -> Erweiterungen erscheint eine lange Liste von Erweiterungen. Diese Liste lässt sich filtern nach Core- und Nicht-Core Erweiterungen.

Systembereich, Verwalten von Erweiterungen

Wenn die Liste nach Nicht-Core-Erweiterungen gefiltert wird, sieht es schon viel übersichtlicher aus.

Übersicht über „Nicht-Core-Erweiterungen“

Um die Erweiterung zu entfernen, muss man sie einfach nur ankreuzen und durch einen Klick auf den Button Deinstallieren den entsprechenden Prozess starten.

Erweiterung entfernen

Die Erweiterung wird dadurch normalerweise komplett entfernt. Es kann Fälle geben, in denen das nicht so ist. Für diese Fälle gibt es entsprechende Hinweise und Nachfragen während der Deinstallation.

Fazit

Installation und Deinstallation von Erweiterungen sind in Joomla 4 sehr einfach zu erledigen. Der Webkatalog bietet das gesamte Angebot des Joomla Extension Directories innerhalb deiner Joomla 4 – Site.

Links


tl;dr: Erweiterungen können innerhalb von Joomla direkt aus dem Webkatalog installiert werden

Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Site Builder

Joomla 4 – Zusammenhänge von Inhalt, Menüs und Kategorien

Joomla 4 basiert auf ähnlichen Strukturen wie die drei Vorgänger-Versionen. Doch in jeder Version sind viele neue Features hinzugekommen. Das ist auf der einen Seite sehr positiv, denn mit Joomla lassen sich heute „Dinge tun“, die früher gar nicht möglich waren, auf der anderen Seite ist es auf den ersten Blick gar nicht so einfach den Überblick zu behalten. Ich zeige heute die „Zusammenhänge“ zwischen Inhalten, Menüs und Kategorien. Unser Novatrend Blog wurde anfangs mit Drupal betrieben, dann erfolgte ein Wechsel auf WordPress. Ein Wechsel des Content-Management-Systems ist immer ein Aufwand. In diesem Fall erfolgte der Wechsel zu WordPress mehr aus Neugier, denn aus Notwendigkeit. Es ist immer hilfreich bekannte Strukturen mal aus einem anderen Blickwinkel und einem anderen Content-Management-System zu sehen. Daher benutze ich für mein Beispiel einfach Inhalte aus dem Novatrend Blog.

Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Site Builder

Joomla 4 besonders einfach bei Novatrend installieren und verwalten

Joomla 4 ist am 17. August 2021 erschienen. Es bietet viele neue Features und grundlegende Veränderungen in der Architektur des beliebten Content Management Systems. Hier bei Novatrend ist die Installation und Verwaltung von Joomla Sites besonders einfach, da wir den Softaculous Apps Installer nutzen.

Der Installationsprozess findet automatisiert im Hintergrund statt. In einer Staging-Umgebung kannst du Änderungen zunächst ausprobieren und Backups werden regelmässig erstellt. Deine Joomla Site kann bei Bedarf einfach dupliziert (geklont) werden und wenn du mal das Administrator-Passwort vergessen hast, lässt sich einfach ein Neues einrichten.

In diesem Beitrag zeige ich die komplette Installation von Joomla 4 einschliesslich Domain und Zertifikat, so dass du gleich starten kannst.

Kategorien
Content Management Systeme E-Commerce Site Builder

Stock-Photos verkaufen mit Drupal Commerce

Nachdem ich neulich beschrieben habe wie „einfach“ es ist einen Online-Shop in Drupal 9 mit Drupal Commerce zu realisieren (16.8.2021 Drupal Commerce) erhielt ich einiges Feedback mit vielen Fragen, wie man denn einen Produktkatalog erstellt, eine PayPal Anbindung konfiguriert, virtuelle Güter (Dateien) verkauft, variable Preise anbietet („pay what you like“), Gutschein-Codes erstellt und akzeptiert, wiederkehrende Zahlungen ermöglicht, was überhaupt die Unterschiede zwischen Produkten und Produktvarianten sind und vielen anderen mehr.

Das Inhaltsverzeichnis für ein Drupal Commerce Buch ist danach gewissermassen fertig und ich werde in Zukunft ein paar dieser Themen hier im Blog näher erläutern.

Im heutigen Beitrag geht es um das Verkaufen virtueller Güter am Beispiel von Stock-Photos. Wenn du ein Bild auf deiner Website verwenden möchtest, benötigst du die entsprechenden Rechte an diesem Bild. Du könntest natürlich auch selbst fotografieren oder in grossen Foto-Datenbanken die Bildrechte erwerben. Bildrechte an Fotos kannst du beispielsweise bei iStock/Getty (istockphoto.com) kaufen. Ein Mittelweg zwischen dem Kauf und der Selbstproduktion sind freie Bildarchive wie unsplash.com.

So prinzipiell wird bei diesem Geschäft der Download einer Datei und das Recht an der Verwendung verkauft. Manchmal auf Monatsbasis (z.B. 10 Photos pro Monat kosten x CHF/€/USD), manchmal einzeln (pro Photo), manchmal eine gewisse Menge (x Fotos) und manchmal zeitbeschränkt (z.B. Recht am Bild für 6 Monate).

Mit Drupal Commerce lassen sich all diese Optionen konfigurieren und in diesem Beitrag beschreibe ich die technischen Grundlagen für den Verkauf virtueller Güter.

Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Site Builder Webdesign

Joomla 4 ist erschienen

Am 17. August 2021 war der 16. Geburtstag des Joomla Projektes.

Als besonderes Geburtstagsgeschenk wurde an diesem Tage auch die stabile Version des neuen Systems Joomla 4 in der Version 4.0.0 veröffentlicht.

Joomla 4 bietet: