Kategorien
Automatisierung Content Management Systeme Infrastruktur Security Shared Hosting Site Builder Webdesign

WordPress 5.5 – Automatische Aktualisierungen!

Eine Website ist bei Privatpersonen oft etwas sehr Persönliches und bei Firmen oft etwas sehr Individuelles. Gerade diese Persönlichkeit und Individualität führt ebenso oft zum entsprechenden Erfolg. Persönlichkeit und Individualität müssen gehegt und gepflegt werden und das kostet wiederum Zeit und Geld. Bei Privatpersonen eher Zeit, bei Firmen eher Geld. Ein ständiges Ärgernis bei Content-Management-Systemen wie WordPress, Joomla und Drupal sind daher Updates für das System, für Plugins und Themes. So prinzipiell müsste man diese Updates zunächst auf einer Testsite ausprobieren und bei Gefallen und Funktionalität in die produktive Site einspielen. In dieser Update Falle hängen viele, die eine Website betreiben.

Das Feature “automatische Aktualisierungen“ hat etwas Geheimnisvolles, denn es ist einerseits hoch gefährlich, weil lokale Änderungen am Code unter bestimmten Umständen überschrieben, Einfallstore für Malware geöffnet und überhaupt Dinge passieren können, die man nicht unter Kontrolle hat. Andererseits sind diese automatischen Aktualisierungen natürlich das Beste, was es im CMS Umfeld gibt, weil Automatisierung Zeit und damit auch Geld spart.

Letzte Woche erschien eine neue WordPress Version, die genau dieses Feature enthält.

Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Site Builder Webdesign

Custom CSS und JavaScript in Drupal

Du hast eine Drupal Site und möchtest auf einer oder mehreren Seiten zusätzliches CSS und JavaScript hinzufügen? Du willst oder kannst keine Änderungen an den Dateien des Themes vornehmen?

Dann benötigst du das Asset Injector Modul! Es ermöglicht auf einfache Weise CSS Anweisungen und JavaScript Befehle im Browser hinzuzufügen. Der Geltungsbereich kann über Regeln definiert werden.

Kategorien
Site Builder Umwelt Webdesign Wunschthema

Kleine Bilder … aber wie?

Nach dem Blog Post über die Produktion von CO2 durch Websites erhielt ich jede Menge positives Feedback, daher will ich heute auf etwas ganz Banales hinweisen: Die Grösse einer Website hängt sehr von der Grösse der eingebundenen Bilder auf dieser Website ab!
Wenn es um die Optimierung einer Website geht, dann werden oft auf atemberaubende Weise CSS, HTML und JavaScript optimiert. Der eigentliche Inhalt der Website tritt dabei etwas in den Hintergrund, weil er so nach und nach durch das Veröffentlichen von Artikeln und neuen Seiten entsteht. Auf einer Startseite stehen dann oftmals vielleicht die letzten 10 Artikel mit einem Foto, das jeweils 800kB gross ist oder ein schicker Slider, dem immer mehr Slides hinzugefügt werden.

Text spielt bei der Übertragung kaum ein Rolle, aber die Bilder! Die Bilder sind ein echtes Problem.

Kategorien
Shared Hosting Site Builder Webdesign

Joomla & Phoca

Wer jemals mit dem Content Management System Joomla zu tun hatte, hat vermutlich schon einmal von Phoca gehört. Phoca startete im Jahr 2007 mit der Entwicklung einer Fotogalerie Erweiterung für Joomla, die auch heute noch sehr beliebt ist. Neben der Phoca Gallery wurden über die Jahre viele andere nützliche Joomla Erweiterungen entwickelt, wie beispielsweise der Phoca Commander für Dateibearbeitungen auf dem Server, das Phoca Guestbook als Kontaktformular bei ausgefeiltem SPAM Schutz, Phoca Maps zur Einbindung von Karten und viele andere mehr. Um responsive Mobile First Sites zu ermöglichen, kamen auch Templates hinzu. Weil ein Bestand an Fotos oft auch eine Basis für weitere Geschäfsideen ist, kamen nach und nach ein vollständiges eCommerce System (Phoca Shop), ein Dateidownload Manager (Phoca Download) und branchenspezifische Erweiterungen wie das Phoca Restaurant Menü hinzu.

Im Gegensatz zu anderen Erweiterungsanbietern sind alle Phoca Erweiterungen frei erhältlich.

In diesem Blog Post versuche ich einen Einstieg in die „Phoca Welt“ zu beschreiben und beginne mit der Galerie.

Kategorien
Editoren Site Builder

Immer mehr Gutenberg Blöcke

Seit gut einem Jahr ist der Gutenberg Editor der Standard Editor im Content Management System WordPress. Die WordPress Welt teilte sich anfangs in strikte Gegner und Befürworter. Ein Jahr später sieht es so aus, dass sich das Gutenberg Konzept durchgesetzt hat. War es anfangs tatsächlich „so eine Sache“ mit dem neuen Editor zu arbeiten, wurde die Qualität von Version zu Version besser. Für alle, die Gutenberg immer noch nicht kennen oder nutzen, gibt es die Gutenberg-Fibel um ihn kennenlernen. Aber auch im WordPress Plugin Verzeichnis tauchen immer mehr Plugins mit einem Bezug zu Gutenberg auf.