Kategorien
Konferenzsysteme Messenger Security Wunschthema

Gruppenchats anschaulich erklärt. #VirtualApero in der #Matrix

Gruppenchats werden ziemlich häufig genutzt. Es gibt den Familienchat, den Bürochat, den Firmenchat, den Kindergartenchat, den Schulchat der SchülerInnen (und den der Eltern), den Baustellenchat, den Projektchat, den Partychat, den Strandchat und viele, viele andere Chatgruppen. Inwieweit diese Gruppenkommunikation für die TeilnehmerInnen inhaltlich hilfreich ist oder ob sie die Lage eher verkompliziert, sei zunächst mal offen.

Die Entwicklung einer Gruppe umfasst die Verteilung der Rollen, die Bestimmung der Ziele und Aufgaben, die Bildung der Normen und Regeln, die Gestaltung der Kultur, die Verteilung von Macht, die Aufnahme neuer Mitglieder, der Umgang mit Dritten und anderen Gruppen. Jedes Handeln (aktiv und unterlassend) in der Gruppe gehört zum Prozess und ist dynamisch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gruppendynamik

Vor diesem Hintergrund will ich heute der Frage nachgehen, ob es technisch möglich und sinnvoll ist, Gruppenchats so zu konstruieren, dass sie Ende zu Ende verschlüsselt sind.

In der letzten Woche habe ich euch in die Matrix eingeladen (WhatsApp, Threema, Signal? Komm in die Matrix! Jetzt!). Viele sind der Einladung nachgekommen und haben nun Fragen.

Es ist allerdings gar nicht so einfach, diese Fragen anschaulich mit Screenshots zu beantworten und die Prozesse neutral zu beschreiben, da ja immer reale Personen damit zu tun haben. Daher folgt heute Teil 2 der Messenger Odyssee am Beispiel des Gruppenchats des Virtual Apéros.

Kategorien
Konferenzsysteme

Virtuelle Kameras mit OBS in Videokonferenzen nutzen

Das Thema in diesem Blog Beitrag ist gar nicht so einfach zu fassen, aber aktuell doch sehr wichtig. Viele von uns nehmen mittlerweile täglich an Videokonferenzen teil, teilweise beruflich, teilweise privat. Manchmal ist so eine Konferenz sehr wichtig, manchmal eher privat und nicht ganz so wichtig. Das superernste Gespräch mit dem Investor für dein neues Startup ist jedenfalls nur ein paar Mausklicks vom virtuellen Trinkspiel entfernt. Da kann man schon mal durcheinander kommen und es gibt viele Geschichten mit lustigen Sachen, die in Videokonferenz passieren. Mal läuft ein Hund durchs Bild, mal ein Kind, mal ein leicht bekleideter Mitbewohner oder es klingelt an der Tür, der Geschirrspüler meldet sich, die Waschmaschine … Du kennst das sicherlich.

Vor ein paar Monaten waren noch die richtige Kleidung und das Bücheregal im Hintergrund ein Thema (Was ziehe ich an? Wie wirke ich? Welche Bücher stehen im Regal?). Da diese Objekte in wechselnden Konferenzsituationen nicht immer ganz einfach anzupassen sind, gibt es mittlerweile sehr viele Ansätze, wie man das alles technisch ein wenig aufpeppt um einen bestimmten Eindruck in solchen Meetings zu hinterlassen. Das kann persönliche Gründe haben – will ich den gleichen Hintergrund im Business Meeting und im privaten Meeting – oder auch Gründe organisatorischer Art – Im Business Meeting möchtest das beispielsweise das Logo deiner Firma, sowie dein Kamerabild im Screensharing haben. Vielleicht sitzt du auch an einem optisch nicht ganz so attraktiven Ort und möchtest daher ein schönes Foto im Hintergrund.

Die Gaming- und YouTuber Szene ist da schon längst weiter. Wer Inhalte streamen will, benötigt Tools um genau diese Dinge in den Griff zu bekommen.

Deswegen gibt es heute einen Beitrag über die Open Broadcaster Software (OBS). OBS ist eine freie Software, um den Bildschirminhalt eines PCs aufzuzeichnen oder über das Internet zu übertragen (Live-Streaming).

Kategorien
Konferenzsysteme

Virtuelle Meetings im Open Source Metaverse – Mozilla Hubs

Seit einem halben Jahr ist die Nutzung virtueller Meeting-Räume stark gestiegen. Viele arbeiten nun grösstenteils in der eigenen Wohnung und sehen sich mit vielen unterschiedlichen technischen Ansätzen konfrontiert. Der eine Kunde nutzt dieses System, der andere jenes. Das eine funktioniert gut auf einem Apple iPad, das andere im Google Chrome Browser oder einer Erweiterung zum Browser oder in einem Programm, das man extra herunterladen muss. Manchmal wird eine sehr schnelle Internetanbindung benötigt, manchmal ein sehr schneller Rechner. Das eine System benötigt eine Registrierung, das andere einen Invite Link, ein drittes ist per Browser einfach so aufrufbar. Das „Beste“ System gibt es nicht, es kommt halt immer „darauf an“. Durch die aktuelle Notwendigkeit solcher Kommunikationstools entwickeln sich gerade viele Projekte, Idee, Vorlieben und Gewohnheiten.

Die grosse Frage ist: Wie geht es nach dieser ersten „Explosion“ von Konferenzsystemen weiter? Was kommt als nächstes?

Eine interessante Idee kommt von Mozilla, heisst Mozilla Hubs und ist ein „Open Source Metaverse“.

Kategorien
Infrastruktur Konferenzsysteme

Wie funktioniert eine virtuelle Konferenz?

Letzte Woche habe ich euch auf die erste Barcamp Nacht aufmerksam gemacht (Die Online Barcamp Night ) und neben 148 anderen Personen, daran teilgenommen. Für den heutigen Blog Post habe ich überlegt, was mich am meisten beeindruckt hat, was berichtenswert ist und wie das alles ins Novatrend Blog passt.

Kategorien
Infrastruktur Konferenzsysteme News Services

Videokonferenzen auf meet.novatrend.ch

Seit einer Woche bieten wir dir unter der URL meet.novatrend.ch eine kostenlose Möglichkeit, Videokonferenzen durchzuführen. Wir nutzen die Open Source Software Jitsi Meet. Mit Jitsi Meet lassen sichVideokonferenzen mit mehreren Teilnehmern durchführen. Für die Teilnahme an einer Videokonferenz benötigst du nur einen modernern Webbrowser oder eine Smartphone App. Wir achten deine Privatsphäre und versuchen eine gute Performance zu bieten. Was in einer Videokonferenz besprochen wird, bleibt privat.