Kategorien
Automatisierung Content Management Systeme Soziale Netze

Ein kostenloses Social Media Feedback Tool mit Bridgy, Webmention und WordPress

Wer ein WordPress Blog betreibt und regelmäßig Artikel erstellt, ist durchaus an Feedback zum eigenen Artikel interessiert. Um Feedback zu erhalten, gibt es in einem WordPress-Blog die Möglichkeit Kommentare zu schreiben. Die Kommentare werden unter dem Artikel angezeigt und es können sich Diskussionen ergeben. Immer häufiger wird jedoch der Link zum Artikel in einer Social Media Plattform geteilt und die Diskussion findet dort statt. Für die Ersteller:in des Artikels wäre es hilfreich zu wissen, welche User:in den Artikel auf welchem Social Network geteilt oder geliked hat. Genau dieses Feedback liefert eine Kombination aus WordPress, dem Webmention Plugin und dem freien Service Bridgy.

Kategorien
Automatisierung Content Management Systeme

Eine WordPress Site mit dem Clone Plugin auf einen anderen Host umziehen

So hin und wieder muss man mit der eigenen WordPress Site mal komplett umziehen. Wobei umziehen jetzt vielleicht ein wenig hochgegriffen ist.

Wenn du beispielsweise in einer lokalen Entwicklungsumgebung deine Site „erstellst“, so musst du sie ja irgendwie auf dein Hosting übertragen. Das geht natürlich per FTP und phpMyAdmin, ist aber oft recht mühselig wenn es Änderungen in der Datenbank gab. Es geht auch per Versionsverwaltung im Git (Achtung auch hier: Datenbankänderungen). Vielleicht ist das aber für Ein-Personen Website-Entwickler:innen auch zu viel Overhead und Lernkurve.

Es gibt auch Tools und Möglichkeiten bei einzelnen Hostern (natürlich auch bei uns mittels Softaculous).

Ich stand neulich vor genau diesem Problem und sollte eine WordPress Site mal schnell von A nach B „kopieren“. Es gab keinen Zugriff auf die Datenbank und natürlich auch keinen FTP-User.

Nach ein wenig suchen im WordPress Plugin Verzeichnis habe ich mich für das Clone Plugin entschieden und war wirklich begeistert.

Kategorien
Automatisierung Content Management Systeme Marketing

Schöne Links und mehr Sichtbarkeit mit Twitter Cards am Beispiel von WordPress und Drupal

Wenn du eine Website hast, so teilst du sicherlich auch manchmal Links in sozialen Medien. Je nachdem, welches Content-Management-System du benutzt, kann es sein, dass in Twitter einfach nur der Titel der Website und ein Link angezeigt wird.

Hier bei Novatrend posten wir täglich um 9:00 Uhr einen Link auf unserem Twitter Account @novatrend_ch. Die Links kommen aus unterschiedlichen Quellen und jeden Montag aus unserem eigenen Blog. Wir benutzen dazu das Tool Buffer.

Kategorien
Automatisierung Content Management Systeme Shared Hosting Wunschthema

Eine Drupal Installation mit Composer und Drush verwalten

Drupal lässt sich auf unterschiedliche Art und Weise verwalten.

Zum einen komplett über die Benutzeroberfläche im Browser und zum anderen über Tools auf der Kommandozeile.
Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

Vereinfacht lässt sich sagen, dass einfache Drupal-Sites ohne eCommerce und individuelle Programmierung durchaus über die Benutzeroberfläche verwaltet werden können. Der grosse Vorteil ist, dass man in dieser Variante keinen Zugriff auf die Kommandozeile benötigt um „Dinge zu tun“. Jeder User kann also die Site auch verwalten und konfigurieren. Nur für ein Drupal-Versions-Update wird Zugriff auf die Dateien benötigt. Hier bei Novatrend wird diese einfache Variante von unserem Installationsmanager Softaculous verwendet. Versions-Updates erfolgen sicher über die Softaculous-Oberfläche.

Wer kompliziertere Drupal-Sites betreibt oder mehr Einfluss auf „die Dinge“ haben will oder auch schlicht „alle Möglichkeiten“ nutzen will, der wird Drupal in einer Composer-basierten Installation verwalten.

Mittlerweile ist die Composer-basierte Installation sehr einfach geworden und daher will ich heute eine Installation von Drupal mittels Composer auf einem Novatrend Hosting beschreiben.

Kategorien
Allgemein Automatisierung Content Management Systeme Shared Hosting

Online-Terminvereinbarungen mit Easy!Appointments

Terminplanung ist oft ein mühseliges Geschäft, ich denke da beispielsweise an meine Zahnärztin. Um einen Termin zu vereinbaren, muss ich dort zu einer bestimmten Zeit anrufen während der das Telefon besetzt ist. Meistens habe ich eine Vorstellung, wann es bei mir passen würde und frage nach einem konkreten Datum und einer konkreten Zeit. Falls dieser Zeitpunkt nicht passt, schlägt mir eine Mitarbeiter:in Alternativen vor. Gemeinsam legen wir telefonisch einen Termin fest. Sie vermerkt den Termin in Ihrem Kalender, ich trage ihn in meinem Kalender ein, eine Bestätigung per E-Mail oder SMS erhalte ich nicht. Oft funktioniert das ähnlich bei Terminen für die Inspektion des Autos, dem Haarschnitt beim Friseur und den meisten anderen Dienstleistungen, die ich in Anspruch nehme. Falls du ebenfalls Dienstleistungen anbietest, ist der Ablauf vermutlich ähnlich.

Oft wünscht man sich als Anbieter:in und auch als Kund:in eine automatisierte Terminvergabe. Als Anbieter:in legt man die Geschäftszeiten und Dienstleistungen fest und als Kund:in wählt man aus verfügbaren Terminen aus. Wenn ausser dem Zeitpunkt keine Dinge zu klären sind, ist es für beide Seiten komfortabel und spart Zeit.

Das Open Source Programm Easy!Appointments erfüllt diesen Wunsch und automatisiert den Prozess der Terminvergabe. Es verschickt auch Terminbestätigungen per E-Mail. Aus der E-Mail lässt sich der vereinbarte Termin sehr einfach in per ICS-Datei in das eigene Kalendersystem übertragen.