Kategorien
Analytics API Apps Soziale Netze

Hashtags in Tweets mit dem Tag Explorer untersuchen #TAGS

In den letzten Monaten habe ich immer mal wieder grafische Auswertungen von Tweets gesehen, die sich auf den Hashtag einer Veranstaltung bezogen. In den Auswertungen konnte man Verbindungen zwischen einzelnen Accounts sehen und vieles mehr. Hinter den meisten Auswertungen steckt Oliver Ewinger (@ewingo13) und letzte Woche erklärte er in einer Online Session im Rahmen eines Barcamps (#lllcamp) wie das funktioniert.

Diese Auswertungen können für jeden Twitter Hashtag gemacht werden. Es ist meines Erachtens sehr interessant die Vorgehensweise zu sehen, da heute viel über Auswertungen öffentlicher Daten gesprochen wird, es aber oft nicht einfach ist, sowas an einem einfachen Beispiel anschaulich nachzuvollziehen – und, was eigentlich das Interessanteste ist, selbst mal mit diesen Daten zu “spielen”.

In diesem Beitrag beschreibe ich wie solche Auswertungen erstellt werden und bedanke mich nochmal bei Oliver für seine gute Einführung.

Kategorien
API Automatisierung Wunschthema

Bots in space! Heute schon getootet?

Manchmal muss man etwas tun, was man sonst nicht so oft tut. Ich meine so etwas wie Kekse backen oder ein alternatives Smartphone Betriebssystem ausprobieren. Beides macht Spass, die Kekse kann man nach dem Backen sogar aufessen. Wenn man gerade keinen Backofen oder kein alternatives Smartphone zur Hand hat, kann man auch immer gut mit API’s „spielen“. Einer der seit fünf Jahren am meisten aufgerufenen Artikel hier im Blog handelt von

Kategorien
Allgemein API Blockchain Kryptowährungen

April? April! Eine kleine Medienkompetenzübung

Jedes Jahr erscheinen am 1. April weltweit merkwürdige Meldungen. Da heute wieder ein erster April ist, habe ich ein paar Beispiele aus den letzten Jahren zusammengestellt, damit es dir leichter gelingt solche Meldungen zu erkennen, obwohl, manche Ideen sind durchaus bemerkenswert.

Im Zeitalter von Fake News sind Anlässe wie der erste April eine echte Medienkompetenzübung 🙂

Kategorien
API Betriebssysteme Blockchain Content Management Systeme Infrastruktur Services

Wie ist das eigentlich mit der Digitalisierung im Jahr 2019?

Digitalisierung ist seit Jahrzehnten in aller Munde. Es geht dabei um die Umwandlung von etwas Analogem wie einer Schallplatte in etwas Digitales, beispielsweise eine MP3 Datei oder das Negativ eines Fotos in eine Bild Datei. Das klingt normal und die meisten Menschen denken überhaupt nicht mehr darüber nach.
Aber warum will man etwas digitalisieren?
Wenn Töne und Bilder erstmal digital verfügbar sind, so kann man sie besser archivieren, durchsuchen, verteilen, bearbeiten und natürlich auch ohne Qualitätsverlust kopieren. Den Prozess der Digitalisierung gibt es schon länger. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden Muster in Webstühlen digitalisiert. Die Braille Schrift wurde 1829 erfunden, Morsezeichen 1837.
Seit etwa 50 Jahren können Daten als Ergebnis der Digitalisierung auf „praktischen“ Datenträgern gespeichert werden. Durch diese Art der Speicherung werden die Daten bei Bedarf geladen und elektronisch verarbeitet. Die Elektronische Datenverarbeitung (EDV) bestimmt daher immer mehr Bereiche des Lebens.

Vor ein paar Tagen tweetete Benjamin Grossing: