Kategorien
API Soziale Netze

Invidious und Nitter als Frontend für YouTube und Twitter

Wenn man mit einem Link auf ein Video bei YouTube oder einen Tweet auf Twitter verweist, dann meist, weil man diese Informationen nützlich, interessant, lustig oder auf eine andere Art und Weise wertvoll findet.

Leider werden alle, die einem solchen Klick folgen, auf den jeweiligen Plattformen zunächst aufgefordert, sich doch bitte bei der jeweiligen Plattform anzumelden, zu registrieren oder die entsprechende App aus dem App-Store zu laden um das Video oder den Tweet dort anzusehen. Ausserdem sammeln YouTube und Twitter beim Aufruf der Inhalte viele private Daten.

Besonders schade bei dieser Verfahrensweise ist, dass solche Links, auch hier im Blog, in durchaus guter Absicht gesetzt werden, der Aufruf der Inhalte aber immer zu einer gewissen “Aushorchung“ und Verwirrung der Interessierten führt.

Wie kann man es besser machen?