Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Webdesign

Joomla 4 – Custom Fields

Custom Fields ist das wohl herausragendste Feature von Joomla in den letzten Jahren. Diese individuellen Felder erweitern Beiträge, Kategorien und Kontakte und können im Frontend angezeigt und/oder in einem Template oder Modul ausgewertet werden.

In Joomla 4 werden Custom Fields im Administrationsbereich erstellt und konfiguriert und in Feldgruppen gebündelt.

Eine Feldgruppe wird bei der Bearbeitung des jeweiligen Inhalts als Tab angezeigt und kann dort ausgefüllt werden.

In den Blog-Beispieldaten von Joomla ist ein einfaches Beispiel enthalten.

In diesem Beispiel wird ein Custom Field erzeugt, das Informationen zur Autor:in des Beitrags enthält. Wenn ein Beitrag geschrieben wird, kann nun auch ein Text über die Autorin hinzugefügt werden.

Custom Field in der Bearbeitung eines Beitrags im Frontend

Der Über die Autor:in Text wird unter dem Beitrag angezeigt.

Custom Field anlegen

Zunächst solltest du eine Kategorie anlegen, zu der dein Custom Field zugeordnet wird.
In meinem Fall nenne ich die Gruppe „Die Autor:in“.

Inhalt -> Feldgruppen: Liste der Feldgruppen

Ich lege ein Feld „Über die Autorin“ an und ordne es der Feldgruppe „Die Autor:in“ zu. Es handelt sich um ein Textarea-Feld mit einer maximalen Länge von 400 Zeichen.

Inhalt -> Felder -> Neu: Feld „Über die Autor:in“ mit zugeordneter Feldgruppe „Die Autor:in“

In der Liste der Felder sehe ich mein neues Custom Field.

Inhalt -> Felder: Feldliste

Wenn ich einen Beitrag bearbeite, wird mir die neue Feldgruppe als zusätzliches Tab im Beitragsformular angezeigt.

In diesem Tab werden alle Felder angezeigt, die der entsprechenden Feldgruppe zugeordnet sind. Die Felder können als Pflichtfelder definiert werden, so dass man sie ausfüllen muss, bevor der Beitrag gespeichert werden kann.

Custom Fields Typen

Es lassen sich 16 verschiedene Typen von Feldern anlegen. Das Beispielfeld war ein einfaches Textare-Feld. In der Liste sind aber auch Felder mit so interessanten Namen wie SQL, Liste von Bildern und Kalender enthalten.

Einen guten Überblick über den Verwendungszweck und die Möglichkeiten all dieser Felder bietet die Joomla Hilfe – einfach in der Bearbeitung der Felden auf den Hilfe Button klicken!

Wer tiefer in das Thema eintauchen will, dem sei die Videoserie von Christian Schuelling (whykiki) empfohlen (Youtube Playlist: Joomla 4 Grundlagen: 1.0. – Die Einführung).

Ein schönes Beispiel für die Anwendung von Custom Fields zeigt Angie Radtke am Beispiel eines Webprojekts. Der Ton ist nicht besonders gut, der Inhalt aber umso besser.

https://youtube.com/watch?v=-XW0cy9HpzU%3Fversion%3D3%26rel%3D1%26showsearch%3D0%26showinfo%3D1%26iv_load_policy%3D1%26fs%3D1%26hl%3Dde-DE%26autohide%3D2%26wmode%3Dtransparent%26listType%3Dplaylist%26list%3DPLSwFVRVZ3joQm3sJegq0_xs0Au2kV5gFr

Fazit

Custom Fields bringen Joomla tatsächlich auf ein neues Level.

Inhalte, Kategorien und Kontakte können mit diesen Feldern erweitert und auch miteinander verknüpft werden.

Links


tl;dr: Custom Fields bieten für Joomla neue Möglichkeiten zur Darstellung und Verwaltung strukturierter Inhalte

Von hagengraf

Ich erstelle bequeme und benutzerfreundliche Orte in virtuellen und physischen Umgebungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert