Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Webdesign

Joomla 4 – Woraus besteht ein Beitrag?

Inhalte sind in einem Content-Management-System sicher das Wichtigste. Gerade bei Joomla kommt einem „Beitrag“ eine grosse Bedeutung zu, wird er doch kombiniert mit Kategorien, Zusatzfeldern und Listen und besteht selbst aus HTML-Text, Meta-Daten und vielen Optionen mit Parametern. Ausserdem muss geklärt werden, wer einen Beitrag erstellen, verändern oder sogar löschen darf. In Joomla 4 gibt es nun als neues Feature auch Berechtigungs-Workflows, welche die Arbeits-Abläufe in einer Gruppe, die Beiträge erstellt und verwaltet, regeln.

Aber eins nach dem Anderen 🙂

Was ist ein Beitrag?

Die Besucher:in einer Website versteht unter einem Beitrag normalerweise die einzelne Seite einer Website. Sie enthält den Titel und den Text des Beitrages. Der Text besteht aus Absätzen, Überschriften, Bildern, Grafiken und natürlich Links. Ein Beitrag hat auch meist ein Erstellungsdatum und den Namen der Person, die den Artikel geschrieben hat. Oft wird ein Beitrag kategorisiert. Um den Beitrag herum werden oft Blöcke mit Zusatzinformationen und Werbung angezeigt.

Uns interessiert heute nur der Beitrag.

Beitrag erstellen und bearbeiten

Beiträge lassen sich in Frontend und im Backend erstellen. Im Frontend gibt es etwas weniger Auswahl an Optionen und Parametern, im Backend etwas mehr.

Jeder hat vermutlich sein persönliches „Textverarbeitungserlebnis“ im Leben erfahren, oft mit Microsoft Word unter Windows. Eigentlich möchte man nur etwas schreiben, wird aber oft erschlagen von der Vielfalt der Möglichkeiten. Die einzige Chance, diesem Überangebot an Möglichkeiten zu entfliehen ist Verständnis darüber zu erlangen, was man da eigentlich tut.

Das Eingabeformular von Joomla für einen neuen Beitrag macht da keine Ausnahme, es bietet viele Möglichkeiten. Die gute Nachricht ist: Du musst nur die Felder mit einem Sternchen (*) ausfüllen. Alles andere ist optional.

Wenn du das erste Mal einen Beitrag in Joomla schreibst, solltest du dir daher ein wenig Zeit nehmen und regelmässig auf den Vorschau Button klicken. Wenn das zu unübersichtlich ist, öffne einfach zwei Browser-Tabs nebeneinander. Im einem Tab schaust du dir den Beitrag im Frontend an, im anderen Tab den Beitrag im Backend.

Nun kannst du alle Einstellungen ausprobieren und das Ergebnis kontrollieren.

Beitrag im Frontend
Beitrag im Backend

Hilfe!

Jeder benötigt in dieser Situation Hilfe, keine Person kann sich alles merken und deswegen gibt es auf fast jeder Seite in Joomla 4 einen Hilfe-Button.

Die Hilfe ist auf Deutsch übersetzt und erklärt die Bedeutung eines jeden Felds. Auch wenn du regelmässig mit Joomla arbeitest, solltest du mal einen Blick in die Hilfe werden. Du entdeckst garantiert etwas Neues und wirst ein Paar „Aha-Erlebnisse“ haben.

Hilfe in Joomla

Medien

Beiträge enthalten Medien. Mit Medien sind meistens Bilder oder Grafiken gemeint. Prinzipiell betrachtet Joomla allerdings jede Datei, deren Dateityp im Medien-Manager erlaubt ist, als Medium. Also auch PDF, MP4, MP3 oder SVG-Dateien. Daher ist der Joomla Medien-Manager eine Art Datei-Manager.

Du kannst ein Medium direkt aus dem Beitrag einfügen, durch einen Klick auf CMS Inhalt -> Medien.

Hinweis: Aus diesem Menü kannst du auch viele andere Joomla-Elemente in einen Beitrag einfügen. Was du fast immer brauchst, ist beispielsweise die Weiterlesen Markierung damit Beiträge in Listen verkürzt dargestellt werden. Seitenumbrüche für mehrseitige Beiträge kannst du hier ebenfalls festlegen.

Medien aus dem Artikel hinzufügen

Nach dem Klick auf Medien öffnet sich der Joomla Media Manager und du kannst aus einer Ordnerstruktur existierende Medien auswählen und in den Beitrag einfügen oder neue Medien hochladen.

Medien Manager – Übersicht

Bilder können online bearbeitet werden. Wenn du mit der Maus über ein Bild fährst, erscheint das Bearbeitungsmenü.

Bearbeitungsmenü über einem Bild

Du kannst beispielweise bei einer JPG-Datei die Grösse in Pixel verändern, die Kompression, das Seitenverhältnis und du kannst natürlich das Bild drehen.

Medien bearbeiten im Joomla 4 Media Manager

Fazit

Die Erstellung eines Beitrag ist einfach. Du benötigst nur einen Titel. Alle anderen Features sind optional und laden zum Ausprobieren ein.

Hier noch ein paar auf den ersten Blick nicht sofort erkennbare Beitrags-Features: In den Optionen lässt sich eine zeitgesteuerte Veröffentlichung des Beitrags einstellen. Eine zeitgesteuerte Behandlung als Haupteintrag (das sind die Beiträge, die auf der Startseite stehen … wenn das so konfiguriert ist 🙂 ) ist ebenfalls möglich. Die Anzeige vieler Elemente des Beitrags, beispielsweise die zugeordnete Kategorie oder das Erstellungsdatum, kann global (für alle Beiträge) oder nur für diesen einen Beitrag eingestellt werden. Der Weiterlesen-Link kann mit einem individuellen Text überschrieben werden. Ach … und bei jedem Speichervorgang eines Beitrages wird natürlich eine eigene Version abgespeichert. Versionen können miteinander verglichen, gelöscht und wiederhergestellt werden. Man sieht dort auch, was, wann und vor allem von wem etwas verändert wurde. Für Suchmaschinen können Metatags hinterlegt werden … und vieles andere mehr.

Links


tl;dr: Beiträge in Joomla sind hochkonfigurierbar

Von hagengraf

Ich erstelle bequeme und benutzerfreundliche Orte in virtuellen und physischen Umgebungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert