Kategorien
Content Management Systeme E-Commerce Site Builder

Stock-Photos verkaufen mit Drupal Commerce

Nachdem ich neulich beschrieben habe wie „einfach“ es ist einen Online-Shop in Drupal 9 mit Drupal Commerce zu realisieren (16.8.2021 Drupal Commerce) erhielt ich einiges Feedback mit vielen Fragen, wie man denn einen Produktkatalog erstellt, eine PayPal Anbindung konfiguriert, virtuelle Güter (Dateien) verkauft, variable Preise anbietet („pay what you like“), Gutschein-Codes erstellt und akzeptiert, wiederkehrende Zahlungen ermöglicht, was überhaupt die Unterschiede zwischen Produkten und Produktvarianten sind und vielen anderen mehr.

Das Inhaltsverzeichnis für ein Drupal Commerce Buch ist danach gewissermassen fertig und ich werde in Zukunft ein paar dieser Themen hier im Blog näher erläutern.

Im heutigen Beitrag geht es um das Verkaufen virtueller Güter am Beispiel von Stock-Photos. Wenn du ein Bild auf deiner Website verwenden möchtest, benötigst du die entsprechenden Rechte an diesem Bild. Du könntest natürlich auch selbst fotografieren oder in grossen Foto-Datenbanken die Bildrechte erwerben. Bildrechte an Fotos kannst du beispielsweise bei iStock/Getty (istockphoto.com) kaufen. Ein Mittelweg zwischen dem Kauf und der Selbstproduktion sind freie Bildarchive wie unsplash.com.

So prinzipiell wird bei diesem Geschäft der Download einer Datei und das Recht an der Verwendung verkauft. Manchmal auf Monatsbasis (z.B. 10 Photos pro Monat kosten x CHF/€/USD), manchmal einzeln (pro Photo), manchmal eine gewisse Menge (x Fotos) und manchmal zeitbeschränkt (z.B. Recht am Bild für 6 Monate).

Mit Drupal Commerce lassen sich all diese Optionen konfigurieren und in diesem Beitrag beschreibe ich die technischen Grundlagen für den Verkauf virtueller Güter.

Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Site Builder Webdesign

Joomla 4 ist erschienen

Am 17. August 2021 war der 16. Geburtstag des Joomla Projektes.

Als besonderes Geburtstagsgeschenk wurde an diesem Tage auch die stabile Version des neuen Systems Joomla 4 in der Version 4.0.0 veröffentlicht.

Joomla 4 bietet:

Kategorien
Content Management Systeme E-Commerce Shared Hosting Site Builder

Drupal Commerce

Monetarisierung ist in aller Munde und jedes Content-Management-System benötigt einen optionalen Shop. In WordPress heisst „das“ Shopsystem WooCommerce, in Drupal heisst es einfach Commerce (ohne Woo).

Der Marktanteil von Drupal Commerce ist, verglichen mit WordPress WooCommerce relativ klein. Wer allerdings eine Drupal Site betreibt, findet mit dem Commerce Modul eine zuverlässige und flexible Shop-Lösung die darüberhinaus auch noch freie Open Source Software ist und sich hervorragend in das Drupal Ökosystem mit Inhaltstypen und deren Feldern und Verbindungen einpasst.

Kategorien
Allgemein Automatisierung Content Management Systeme Shared Hosting

Online-Terminvereinbarungen mit Easy!Appointments

Terminplanung ist oft ein mühseliges Geschäft, ich denke da beispielsweise an meine Zahnärztin. Um einen Termin zu vereinbaren, muss ich dort zu einer bestimmten Zeit anrufen während der das Telefon besetzt ist. Meistens habe ich eine Vorstellung, wann es bei mir passen würde und frage nach einem konkreten Datum und einer konkreten Zeit. Falls dieser Zeitpunkt nicht passt, schlägt mir eine Mitarbeiter:in Alternativen vor. Gemeinsam legen wir telefonisch einen Termin fest. Sie vermerkt den Termin in Ihrem Kalender, ich trage ihn in meinem Kalender ein, eine Bestätigung per E-Mail oder SMS erhalte ich nicht. Oft funktioniert das ähnlich bei Terminen für die Inspektion des Autos, dem Haarschnitt beim Friseur und den meisten anderen Dienstleistungen, die ich in Anspruch nehme. Falls du ebenfalls Dienstleistungen anbietest, ist der Ablauf vermutlich ähnlich.

Oft wünscht man sich als Anbieter:in und auch als Kund:in eine automatisierte Terminvergabe. Als Anbieter:in legt man die Geschäftszeiten und Dienstleistungen fest und als Kund:in wählt man aus verfügbaren Terminen aus. Wenn ausser dem Zeitpunkt keine Dinge zu klären sind, ist es für beide Seiten komfortabel und spart Zeit.

Das Open Source Programm Easy!Appointments erfüllt diesen Wunsch und automatisiert den Prozess der Terminvergabe. Es verschickt auch Terminbestätigungen per E-Mail. Aus der E-Mail lässt sich der vereinbarte Termin sehr einfach in per ICS-Datei in das eigene Kalendersystem übertragen.

Kategorien
Content Management Systeme

Dynamische Inhalte mit dem neuen WordPress Core Query-/Abfrage-Block

Eine verwöhnte Drupal User:in schaut gelegentlich ein wenig verwirrt auf WordPress und fragt sich, wie dort eigentlich dynamische Blöcke auf den jeweiligen Inhaltsseiten erstellt werden. Also so etwas wie die neuesten fünf Beiträge, die Events im nächsten Monat, die zuletzt aktualisierten Beiträge, ein paar Portfolio Beiträge zum Thema XY und das alles unterschiedlich sortiert mit individuellem Layout und ausgewählten Feldern.

Bisher wurde so etwas in WordPress über Plugins realisiert, unter anderem auch über zusätzliche, konfigurierbare Widgets in Plugins, beispielsweise im Jetpack Plugin oder auch viel ausgefeilter in Elementor Custom Post Loops, um nur zwei Beispiele zu nennen. Im WordPress Core gibt es bisher wenige vordefinierte Widgets mit ein paar Parametern. Im Rahmen des Gutenberg-Editor Block-Konzeptes nähern sich Blöcke und Widgets nun immer mehr an und bereiten WordPress auf vollständig Block-basierte Seiten vor.

Besonders augenfällig wird dies nach dem Update auf WordPress 5.8 in der Administrationsseite der Widgets (Design -> Widgets).