Kategorien
Soziale Netze

Mastodon + Pixelfed unter iOS – die charmante Alternative zu Twitter + Instagram

Immer wenn es einen Skandal gibt oder einen Hack, erscheinen Artikel über Alternativen zu den verbreiteten sozialen Netzwerken. Die Alternativen sind meist Free and Open Source Software, interoperabel untereinander, werbefrei, dezentral und damit sogar ethisch vertretbar. Daraufhin wechseln ein paar Personen zu diesen Alternativen, kehren aber oft zähneknirschend zurück, weil … ja, warum eigentlich?

2016 erschien die Mastodon Software als werbefreie Open Source Alternative zu Twitter innerhalb des Fediverse. Fünf Jahre später tummeln sich mehr als 4,000,000 Personen im Fediverse. Der grösste Teil der Nutzer:innen hat ein Mastodon Konto und kann durch die eingebaute Interoperabilität allen Personen, die in anderen Fediverse Projekten wie Pixelfed, Pleroma, PeerTube und Hubzilla, um nur ein paar zu nennen, ein Konto haben, folgen. Auch für WordPress und Drupal gibt es entsprechende Plugins (ActivityPub), um Nutzer:innen folgen zu können.

Das kannst du dir so vorstellen, als wenn man von Twitter aus einer Instagram-, TikTok-, Facebook- oder Snapchat Nutzer:in und deren Posts in einer einzigen, werbefreien, chronologischen Timeline folgen könnte.

Kategorien
Content Management Systeme Shared Hosting Webdesign

Veranstaltungen in WordPress managen

Der Sommer kommt, die Pandemie zieht sich ein wenig zurück und es gibt wieder Konzerte, Lesungen Ausstellungen, Kleinkunst und vieles andere mehr. Da im letzten Jahr die Affinität zum Digitalen im Allgemeinen und zu Smartphones im Besonderen doch deutlich zugenommen hat, vielleicht eine Gelegenheit, sich Gedanken um eine zeitgemässe Darstellung und Verwaltung von Veranstaltungen auf der eigenen WordPress Website zu machen.

Ich zeige ein sehr einfaches und ein sehr „umfassendes“ WordPress Plugin mit dem du Veranstaltungen präsentieren und verwalten kannst.

Kategorien
Content Management Systeme Site Builder Webdesign

Über PDF-Versionen von Website-Inhalten

Wer druckt denn heute noch etwas aus?

Auch ich besitze noch einen Drucker, drucke aber tatsächlich sehr wenig aus. Das meiste erledige ich online und oft gibt es PDFs auch per E-Mail oder Download, die ich dann online aufbewahre.

Es gibt aber Situationen in denen das Ausdrucken von Inhalten nützlich ist. In den letzten Tagen haben sich bei mir ein paar Beispiele angehäuft, daher wird es Zeit, mal über das Thema zu schreiben.