Kategorien
Infrastruktur Shared Hosting Wunschthema

Multiple Choice Tests mit dem Open Source Tool LimeSurvey erstellen

Mal eben einen Multiple Choice Test schreiben?

In den letzten 30 Jahren war das für viele sehr einfach. Man erstellt in einer Textverarbeitung ein Dokument mit Fragen und Antwort-Möglichkeiten, kopiert die benötigte Menge und heftet die Blätter zusammen. Die Kopien verteilt man dann im Raum unter den Personen, die den Test schreiben sollen und wartet, bis alle damit fertig sind. Dann schaut man die Antworten durch, erstellt sich eine Auswertung und zieht die entsprechenden Schlüsse oder vergibt eine Note.

Seit kurzem sitzen nun alle Zuhause und irgendwie funktioniert diese bewährte Methode nicht mehr so richtig. Was also tun?

#twitterlehrerzimmer

Wenn man nicht so richtig weiss, wo man suchen soll, ist es immer hilfreich zu fragen. Auf Twitter gibt es den Hashtag und auf meine Frage kamen auch gleich viele Antworten. Danke dafür.

Die meisten Vorschläge bezogen sich auf Online Services, zwei Vorschläge erwähnten Open Source Software.

Online Services

In dieser Liste ist bestimmt etwas dabei, das hervorragend für deinen Einsatzbereich funktionieren wird.
Schau dir verschiedenen Sites einfach mal an:

Der grosse Haken an solchen Services ist die Tatsache, dass die Daten beim Anbieter verbleiben und im schlimmsten Fall Werbung angezeigt wird. Je nach Einsatzzweck ist beides tolerierbar, man sollte es jedoch im Auge behalten.

Wer Schulungen für Unternehmen anbietet oder Tests in allgemeinbildenden Schulen, Behörden oder Universitäten durchführt, sollte sich über den Verbleib der sensiblen Daten ernsthafte Gedanken machen. Immerhin sind die Antworten auf die Fragen meistens mit der E-Mail Adresse desjenigen verknüpft, der den Test absolviert.

Open Source Software

Ausser den vielen Online-Services gibt es glücklicherweise auch Open Source Projekte in diesem Umfeld. Sie können auf dem eigenen Webspace installiert werden. Dadurch behält man auf jeden Fall die Hoheit über die Daten.
Hier die beiden im Twitter Thread vorgeschlagenen Beispiele

Moodle ist ein komplettes Learning Management System. Es enthält Module für Tests und Abfragen. Es eignet sich gut um komplette Online-Kurse anzubieten. Wenn es nur um einen Test geht, ist es vielleicht ein wenig überdimensioniert (Wikipedia Moodle), grundsätzlich aber eine sehr solide und weit verbreitete Wahl.

LimeSurvey ist ein „Umfragetool“. Es existiert seit 2003 und kann heute so ziemlich alles darstellen, was im Bereich „Umfrage“ benötigt wird. Es ist über Plugins erweiterbar und im Firmenumfeld erstaunlich weit verbreitet (Wikipedia LimeSurvey).

Hinweis: Ich selbst habe oft das Quiz Modul innerhalb von Drupal Installationen genutzt. Wenn es ins entsprechende Firmenumfeld passt, bietet es eine nahtlose Integration in bereits existierende Drupal-Websites (Drupal Quiz). Funktionell kann es die meisten Anforderungen abbilden.

Moodle und LimeSurvey können bei uns sehr einfach über den Softaculous Apps Installer installiert werden (siehe auch den Blogpost Automatisierte Installation mit dem Softaculous Apps Installer).

Installation LimeSurvey

Innerhalb der Administration deines Webspaces (cPanel) lässt sich LimeSurvey leicht installieren (Softaculous).

LimeSurvey im Novatrend Installationstool
Erfolgreiche Installation

Erste Schritte

Das Erstellen von Umfragen und deren Auswertung ist komplexer als man anfangs so denkt. Manchmal will man einen Multiple Choice Test, bei dem Punkte gezählt werden und die ausführende Person das Ergebnis am Ende betrachten kann. Manchmal findet das öffentlich statt, manchmal privat. Manchmal sollen alle Ergebnisse öffentlich sein, manchmal nur die eigenen, manchmal gar keine. Manche Umfragen sind öffentlich, manche nur über eine Einladung erhältlich, manche über einen Link oder ein Token. Und dann gibt es auch noch mehrere Dutzend Fragetypen :).

Ich war daher sehr froh, dass es bei LimeSurvey eine geführte, wirklich nützliche, Tour durch die Oberfläche gibt.

LimeSurvey Tour
Schritte 1 von 36 Tourschritten

Nach der Tour werden die Zusammenhänge klarer.
Jede Frage muss beispielsweise innerhalb einer Fragengruppe positioniert werden.

Was auf den ersten Blick wie eine Verkomplizierung wirkt, stellt sich auf den zweiten Blick als sinnvoll dar. Man kann Frage für Frage beantworten oder eben Gruppe für Gruppe. Daran hängen wieder Parameter, ob beispielsweise ein zurückblättern möglich sein soll, wie die Fragen und Gruppen gewichtet werden und so weiter.

Jede Frage erhält auch einen Fragencode und jede Antwort einen Antwortcode. Antworten können mit Punktzahlen versehen werden und im Bewertungsmodus können die Antworten ausgewertet werden. Man definiert dann Bewertungen als Text, also etwa so:
10-20 Punkte – dieses Ergebnis, bzw. Text
21-30 Punkte – dieses Ergebnis, bzw. Text

Bewertungstexte innerhalb einer Umfrage

Um ein besseres Gefühl zu bekommen, hier ein kleines, sehr einfaches Beispiel. Das sind Screenshots einer öffentliche Umfrage mit einer öffentlichen Statistik.

Die erste Frage
Teil der öffentlichen Auswertung am Ende der Fragen
Benachrichtigung per E-Mail

Fazit

Die Erstellung von Tests ist inhaltlich sehr aufwendig. Wenn aber alles gut beschrieben ist, sind diese „Umfragen“ extrem einfach skalier-, wiederhol- und auswertbar. Tests können importiert und exportiert werden und je nach Anwendungsfall kann natürlich auch eine öffentliche Auswahl an Tests angeboten werden.

Links


tl;dr: LimeSurvey ist eine leistungsfähiges Open Source Tool zur Erstellung von Umfragen und Tests

Von hagengraf

Ich erstelle bequeme und benutzerfreundliche Orte in virtuellen und physischen Umgebungen.

Kommentar verfassen