Backup & Restore ist einfach und verlässlich

Backups

Backups

Wer kennt das nicht. Mal eben schnell ein Update für ein Content Management System eingespielt und … zack … nichts geht mehr. Manchmal kommt das auch in der Variante, dass man eben keine Updates eingespielt hat und nun von automatisierten Scripts gehackt wird.
Egal warum, manchmal liefert der Webserver eine weisse Seite aus, es gibt keine Möglichkeit mehr zum Login ins Backend und der Puls schiesst in die Höhe. Nachdem die erste Panik abklingt, fängt man oft an bei Google nach Lösungen zu suchen.
Vorausschauende Admins verfügen über ein Backup, noch vorausschauendere Admins haben schon mal das Wiederherstellen der Daten aus einem Backup (Restore) ausprobiert. Hier bei Novatrend sichern wir automatisch. Das Wiederherstellen deiner Daten ist einfach und kostenlos.

Im Control Panel (cPanel) findest du unter dem Punkt Dateien das Acronis Backup Icon.

Acronis Backup

Nach einem Klick auf den Link wird die Liste der verfügbaren Backups angezeigt. Wir sichern einmal pro Tag, meistens in der Nacht, dein komplettes Webhosting. Dabei speichern wir jeweils die Backups der letzten Tage, eine Version der letzten Wochen und eine Version der letzten Monate. Dadurch ist sichergestellt, dass auch Dateien, die schon etwas älter sind, problemlos wiederhergestellt werden können.

Hier im Beispiel siehst du die verfügbaren Backups des seafolly.ch Accounts, den ich hier im Blog zum Ausprobieren verwende und auf dem unter anderem auch ein CMS Drupal 8 läuft. Die Backups datieren zurück bis zum 1. Februar 2019.

Liste der verfügbaren Backups

Wiederherstellen von Dateien

Je nach Wiederherstellungs-Situation musst du den Tag auswählen, an dem das Backup gemacht wurde.

Nehmen wir an, es ist der 21.7.2019 morgens um 9 Uhr, du änderst etwas an der Website. Danach geht nichts mehr. Nun kommt es darauf an, wieviel Änderungen an der Website zwischen dem letzten Backup (20.07 3:38) und am 21.07. 9:00 Uhr morgens erfolgt sind. Das können Änderungen an der Datenbank sein, beispielsweise Kommentare von Besuchern deiner Website, die in der Nacht erfolgt sind oder auch inhaltliche Änderungen am frühen Morgen. Diese Änderungen würdest du verlieren, wenn du das letzte Backup einspielst. Du musst also abwägen, ob das für dich o.k. ist. Wenn ja, so klickst du einfach auf das Datum des gewünschten Backups und es werden dir die Typen Files, Databases, Mailboxes und Mail forwarders angeboten.

Backup Typen innerhalb einer Sicherung

Wenn du deine Website komplett wiederherstellen willst, musst du die Dateien und die Datenbank wiederherstellen.

Dateien wiederherstellen

Nach einem Klick auf den Link Files erscheinen alle Dateien und Unterverzeichnisse deines Webhostings. Wenn du deine Site im Verzeichnis public_html hinterlegt hast, genügt es dieses Unterverzeichnis wiederherzustellen. Du kannst entweder das Unterverzeichnis public_html markieren und auf den Button Recover klicken oder innerhalb des Ordners die gewünschten Dateien und Unterverzeichnisse markieren und auf den Button Recover klicken.

Hinweis: Wenn du unsicher bist, welche Dateien das Backup enthält, so kannst du dir diese auch auf den PC laden und diese in Ruhe untersuchen bevor du sie wiederherstellst.

Bevor der Wiederherstellungsprozess beginnt, wird noch abgefragt, ob Dateien, die nach dem Backup erstellt wurden, gelöscht werden sollen. Falls es um Fehler beim Update geht, ist das eine gute Auswahl, denn oft bringen Updates auch neue Dateien mit, die unter Umständen für den Fehler verantwortlich sind.

Abfrage vor dem Start des Wiederherstellungsprozesses

Der Wiederherstellungsprozess wird durch einen Klick auf den button Start recovery angestossen und ist je nach Anzahl und Grösse deiner Dateien nach wenigen Sekunden erledigt.

Datenbanken wiederherstellen

Auch hier kommt es wieder darauf an, welche Datenbank du wiederherstellen möchtest. Meistens nutzt du nur eine Datenbank auf einer Website, manchmal aber auch mehrere. Datenbanken können nur komplett wiederhergestellt werden.

Backup der Datenbanken

Hinweis: Auch bei den Datenbanken besteht die Möglichkeit des Downloads und einer lokalen Überprüfung. Die Datenbanken werden als SQL Dump in komprimierter Form (ZIP) heruntergeladen und können dann beispielsweise in ein lokales phpMyAdmin importiert und überprüft werden. Von dort aus könnte man auch einzelne Tabellen exportieren und existierende Datenbanken reparieren.

Fazit

Das Wiederherstellen einer Website kann mit wenigen Klicks erfolgen und du erhältst den exakten Zustand deiner Website zum Zeitpunkt des ausgewählten Backups.

Auch wenn man diese Funktion nicht täglich benötigt, so ist es doch ungemein beruhigend zu wissen, dass sie da ist 🙂


tl;dr: Backup & Restore ist einfach und verlässlich

Autor: hagengraf

consultant, author, trainer, solution finder, web architect, developer, open source lover, visionary, orator, the good old webmaster. Able to simplify!

Ein Gedanke zu „Backup & Restore ist einfach und verlässlich“

Kommentar verfassen