Fotocollagen ganz einfach

Sage niemals „ganz einfach“ wenn es um Fotos geht, noch dazu unter Linux – haben sie gesagt. Aber es ist wirklich einfach und ich möchte das gern mal zeigen, besonders allen Windows und MacOS Benutzern. In Artikel Linux in der virtuellen Maschine auf deinem Rechner habe ich beschrieben, wie du Ubuntu Linux auf einem Windows oder einem macOS Rechner installieren kannst. Nun hört sich „Linux“ und „virtuelle Maschine“ sehr technisch an und daher möchte ich heute ein Beispiel mit Fotos zeigen, das in genau dieser virtuellen Maschine funktioniert.

Das Ziel

So hin und wieder benötigt jeder mal eine Collage aus mehreren Fotos. Vielleicht für ein „Featured Image“ in einem WordPress Blog oder als ausgedrucktes Foto für eine Geburtstagsfeier oder ähnliches. Ich möchte eine Collage für den Artikel hier erstellen.

Das Collage Programm, das ich beschreibe, heisst Photocollage. Es ist Open Source Software und der Quellcode liegt hier: https://github.com/adrienverge/PhotoCollage. Die verwendete Programmiersprache ist Python.

Software installieren in Ubuntu

Softwarepakete können in Linux über die grafische Oberfläche oder das Terminal Fenster installiert werden. Ich nutze im Beispiel die Ubuntu Distribution.

Ubuntu-Software

Ubuntu-Software ist das grafische Programm zur Verwaltung von Software. Hier kannst du installierte Software aktualisieren und entfernen, sowie neue Software suchen und installieren.

Software-Ubuntu

Um das Programm PhotoCollage zu installieren, musst du in der Software-Ubuntu auf den Alle Tab klicken. Eine Lupe und ein Suchfeld erscheinen. Dort suchst du nach PhotoCollage und klickst auf den Button installieren.

Software Installation in Ubuntu

Terminal Installation

Du kannst PhotoCollage auch über die Kommandozeile im Terminalfenster installieren. Der Befehl dazu lautet:

sudo apt install photocollage
  • sudo bedeutet Super User (su) … do something.
  • apt bedeutet Advanced Packaging Tool. Es wird benutzt um Softwarepakete zu verwalten
  • install ist der Parameter, der apt anweist, ein bestimmtes Paket zu installieren
  • photocollage ist der Name der Software

Das Terminalfenster findest du, wenn du unten links auf das Symbol klickst.

Terminalfenster aufrufen

Nach der Eingabe des Befehls und einem Klick auf die Enter Taste wird dein Passwort abgefragt und alle notwendigen Programmpakete installiert.

sudo apt install photocollage

Eine Fotocollage erstellen

Wie eben das Terminalfenster kannst du nun auch das PhotoCollage Programm starten.

Photocollage starten
Photocollage

Das Bedienungskonzept ist übersichtlich. Du musst Bilder hinzufügen, in den Einstellungen konfigurieren, welche Grösse das Ausgabebild und welche Farbe der Rahmen haben soll und dann kannst du durch einen Klick auf den Neue Anordnung Button experimentieren, was gut aussieht.

Einstellungen
Anordnung einer Collage

Das Programm merkt sich alle ausprobierten Anordnungen und du kannst vor- und zurückblättern. Wenn du deine Lieblingsanordnung gefunden hast, klickst du auf den Button Poster abspeichern. Achte darauf als Format jpg auszuwählen, denn sonst könnte das Bild sehr gross werden.

Abspeichern der fertigen Collage

Die Collage ist nun fertig.

Ich lade das Bild hier ins Blog als „featured Image“. Ich könnte es natürlich auch zu einem Bilderservice hochladen und mir als Foto ausdrucken und zusenden lassen.

Fazit

Manchmal benötigt man ganz einfache Anwendungen, die ganz einfache Dinge tun. Auch das ist ein echter Vorteil des Linux Desktops. Es gibt sehr viel funktionierende Software, die bei Bedarf kostenlos installiert werden kann. Und wer weiss, vielleicht willst du ja auch mal in den Quellcode schauen und Python lernen 🙂

Und falls dir die Autos gefallen, hier sind noch mehr Bilder von der Factory Tour.


tl;dr: Fotocollagen lassen sich gut unter Linux erstellen

Autor: hagengraf

consultant, author, trainer, solution finder, web architect, developer, open source lover, visionary, orator, the good old webmaster. Able to simplify!

Kommentar verfassen