Was umfasst eigentlich ein Shared Hosting?

realworkhard / Pixabay

Wir versuchen die Features unserer Services kurz und prägnant zu erklären, beispielsweise mit Einheiten wie Gigabyte. Leider ist ein Gigabyte eine sehr abstrakte Grösse. Ich selbst habe, ehrlich gesagt, keine wirkliche Vorstellung von einem Gigabyte. Ich weiss, dass ein Gigabyte etwa einer Milliarde Zeichen entspricht. Aber was bedeutet eine Milliarde?

Nimm einen Würfel mit Kantenlänge von einem Meter. Teile ihn dir im Kopf in kleine Würfel von einem Millimeter Kantenlänge. In jeden dieser kleinen Würfel passt nun die Kugel aus der Spitze eines Kugelschreibers (oder ein Zeichen). In den Würfel passen 1000 (Breite) mal 1000 (Länge) mal 1000 (Höhe) Kugeln – eine Milliarde! Die würden dann etwa 4 Tonnen wiegen. Unser kleinstes Hosting Angebot (Standard) hat 10 Gigabyte Webspace, was 10,000,000,000 Kugeln mit einem Gewicht von 40 Tonnen entspräche. Das grösste Paket (Speed) bietet 200 Gigabyte oder 200,000,000,000 Kugeln, die dann 800 Tonnen wiegen würden. Man bräuchte 32 LKW um die Kugeln zu transportieren.
Der Vergleich ist zwar beeindruckend, hilft mir allerdings auch nicht wirklich weiter. Ich bemerke die Einheit Gigabyte, wenn mir mein Telefon eine Nachricht anzeigt, aus der hervorgeht, dass bald kein Platz mehr zur Verfügung steht und ich keine Fotos mehr speichern kann. Gigabytes sind auch relevant beim Internet auf dem Telefon. Nach einer gewissen Menge Traffic überträgt es keine Daten mehr oder nur noch sehr langsam. Der Traffic in unseren Webhostings ist übrigens unlimitiert. Das heisst, beliebig viele Menschen können auf deine Website zugreifen. Beliebig viele Menschen! Also mehr als eine Milliarde.

Worauf ich hinaus will ist die Vielfalt, die so ein Webhosting heutzutage bietet. War vielleicht früher die reine Menge an Speicherplatz interessant, so sind es heute eher andere Fragen. Wie kompliziert oder wie einfach kann ich Software installieren und vor allem welche? Wer hilft mir, wenn ich nicht weiterkomme?

Und deswegen schreibe ich in diesem Artikel mal alles zusammen, was ich in den letzten 3 Jahren, die ich dieses Blog schreibe, so an Features in unserem mittleren Webhosting Paket (Premium) bemerkt habe. Ich vermute mal, dass es noch viel mehr Features gibt, die ich dann demnächst entdecken werde.

  • Speicherplatz
    Wie oben bereits beschrieben, bieten wir Speicherplatz. In besagtem Premium Angebot sind das 50 Gigabyte.
    Bei Apple gibt es 50 Gigabyte Cloud Speicherplatz für 1 CHF pro Monat, also viel billiger als bei uns. Unser Datenspeicher ist für Websites gedacht, die von Besuchern aufgerufen werden. Den Datenspeicher bei Apple kannst du eher als Archiv oder persönliche Festplatte betrachten. Wenn du eine solche Nutzung haben willst, so kannst du das bei uns auch machen, beispielsweise mit der Groupware OX, die ebenfalls im Hosting enthalten ist (Arbeiten Sie doch auch einfach mit der OX App Suite) oder mit der WebDisk von cPanel (Die cPanel Web Disk).
  • Beschleunigter SSD Cache
    Auf den Standard und Premium Servern verwenden wir vier Festplattensysteme (SATA) in einer Raid 10 Konfiguration. Das heisst, wenn eine Platte ausfällt, läuft der Server ohne Unterbrechung weiter. Wir tauschen dann die defekte Platte schnell aus. Eine weitere Festplatte ist ein Solid State Drive (SSD). SSDs sind durch die Abwesenheit beweglicher Teile viel schneller als herkömmliche Festplatten. Wir verwenden diese SSD als Cache und beschleunigen damit den Lesezugriff auf deine Daten.
  • Leistung
    Wir stellen dir zwei CPU Cores (Prozessoren) zur Verfügung. Jeder Prozessor stellt eine gewisse Leistung zur Verfügung. Die Leistung unterteilt sich in einzelne Cores. Es gibt 4-Core, 8-Core oder auch noch wesentlich mehr Core Prozessoren. In diesem Fall nutzt du zwei CPU Cores. Wenn diese beiden CPU Cores beschäftigt sind, wird die CPU Leistung durch das Betriebssystem (Cloudlinux) gedrosselt, bzw. nicht weiter erhöht. Die Drosselung hat nicht den Zweck deine Site zu verlangsamen, sondern den Vorteil für alle anderen Kunden, dass ein einziger nicht mehr Leistung verbrauchen kann als ihm zusteht. Schliesslich ist Shared Hosting ja so eine Art Wohngemeinschaft. Praktisch heisst das, dass deine Website in diesem Fall länger lädt oder im schlimmsten Fall eine Fehlermeldung anzeigt. Dieser schlimmste Fall ist allerdings selten und hängt mit vielen Parametern zusammen.
  • Traffic
    Der Website Traffic ist unbeschränkt. Die Besucher deiner Site dürfen sie so oft besuchen, wie sie wollen und können auch beliebig viele Dateien herunterladen.
  • E-Mail Services
    Hast du eine kostenlose Gmail Adresse? Nutzt du diese im geschäftlichen Umfeld? Hast du manchmal das Gefühl genau diese E-Mail vielleicht lieber nicht über einem kostenlosen Anbieter zu verschicken oder dort zu lagern?
    Wir bieten dir soviele E-Mail Konten, wie du benötigst unter deinem Domainamen an. Also sowas wie hagen@meindomainname.ch. Die E-Mails laufen über unsere eigenen Server. Das heisst keiner benutzt deine Daten um beispielsweise Profile für Werbekunden zu erstellen. Du kannst auf deine E-Mails in einer Weboberfläche, innerhalb der OX-Groupware oder deinem Lieblings E-Mail Client zugreifen. Ein Open Xchange Freemail Konto könntest du ebenfalls prima in der OX-Groupware nutzen.
    Die E-Mail-Konten können nach dem POP3 oder dem IMAP Protokoll angesprochen werden. Bei POP3 werden die E-Mails in deinen E-Mail Client geladen und auf dem Server gelöscht. Beim IMAP Protokoll bleiben die E-Mails auf dem Server stehen. Das hat den Vorteil, dass du die E-Mails auf mehreren Geräten anzeigen kannst.
    Du kannst E-Mail-Weiterleitungen und E-Mail-Autoresponder einrichten (siehe auch Urlaub? So beantwortest du deine E-Mails automatisch!). Wir untersuchen eingehende und ausgehende E-Mails auf SPAM und Viren. Du kannst dir eine Black– und Whitelist von E-Mail Adressen und Domains anlegen. Du kannst sogar die Zustellung deiner E-Mails verfolgen.
  • Backup
    Wir bieten dir ein umfassendes Backup System für die letzten 6 Monate. Deine Daten werden täglich gesichert. Du kannst sogar selbst deine Daten wiederherstellen (siehe auch Datenrettung – komfortabel, sicher und kostenlos!). Aus Sicherheitsgründen werden die Backups übrigens physikalisch getrennt von deinen anderen Hosting Daten in einem zweitem Datacenter gespeichert.
  • Serverstandort Schweiz
    Deine Daten liegen in der Schweiz und werden rund um die Uhr gesichert und betreut. Die Hosting Daten liegen im Interxion Datacenter und die Backups im Green Datacenter. Die Datenübertragung beim Backup erfolgt sicher über eine sogenannte Darkfiber Verbindung.
  • Kostenlose Groupware
    Mit der OX Groupware kannst du effektiv deine Firma organisieren. Im Paket sind fünf Groupware Konten enthalten (siehe auch Photostream zwischen Handy und OX App Suite, Arbeiten Sie doch auch einfach mit der OX App Suite ).
  • Support
    Wir bieten während der Geschäftszeiten (9.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr) Support per Telefon. Per E-Mail und Ticket erreicht man uns täglich zwischen 7:00 und 22:00, übrigens auch an Wochenenden und Feiertagen. Während der Bürozeiten steht seit neuestem auch ein Chat zur Verfügung (Blauer help Button unten rechts auf der Webseite novatrend.ch).
    Du kannst uns also an 365 Tagen erreichen, in Schaltjahren sogar an 366 Tagen ;). Generell beantworten wir alle Kundenanfragen so schnell wie möglich. Kunden des Speed Angebots erhalten eine höhere Support-Priorität, falls mehrere Tickets offen sind (daher auch der Name 😉 ).
    Im Help Center ist das alles nochmal ausführlich erklärt. Hier befindet sich auch unsere ständig wachsende FAQ.
  • Kommandozeile, FTP, STP, Git Client
    Du kannst deinen Speicherplatz per SSH innerhalb eines Terminalfensters erreichen. Dort kannst du auch in begrenztem Umfang Software installieren, beispielsweise Composer (siehe auch Webhosting: Drupal 8 mit drush aktualisieren). Ein Git Client ist bereits vorinstalliert. Du kannst beliebig viele FTP Konten einrichten und hast auch einen leistungsfähigen Online Datei Manager in der Verwaltungsoberfläche cPanel.
  • Sitebuilder mit eCommerce Funktion
    Wenn du deine Website ohne spezielle Installation und Programmierkenntnisse per Drag und Drop zusammenstellen willst, so bieten wir dir einen Sitebuilder an (siehe auch Sitebuilder – mit alles und scharfe Sauce!). Der Sitebuilder ist noch recht neu und wir sind selbst begeistert über die Möglichkeiten, die sich dort bieten. Ich werde im Blog darüber berichten.
  • One-Klick-Apps
    Mit dem Installatron bieten wir dir einen Service, mit dem du Software einfach installieren kannst. Mit Software meine ich Projekte wie WordPress, Joomla, Drupal, TYPO3 aber auch eher unbekannte Open Source Projekte wie Selfoss (RSS Feeds reloaded – der Selfoss Feed Reader) oder Frameworks wie Laravel (Laravel Framework im Webhosting Paket nutzen). Anfangs hatte ich das Installation gar nicht so wahrgenommen, mittlerweile bin ich allerdings immer wieder fasziniert wie gut es doch funktioniert und wie viele Scripts und Projekte zur Verfügung stehen. Hier ist eine Übersicht.
    Wenn du beispielsweise mal PIWIK Analytics als Alternative zu Google Analytics ausprobieren willst, Zack … einfach eine Subdomain anlegen, das entsprechende Script per Installatron installieren – fertig.
    Ich werde hier im Blog auch immer mal wieder ein Projekt vorstellen.ACHTUNG: Seit November 2017 benutzen wir das Tool Softaculous. Im Beitrag Automatisierte Installation mit Softaculous beschreibe ich die grundlegenden Vorgehensweisen.

     

  • Addon Domains
    Wenn du willst, kannst mehrere Websites in deinem Paket betreiben. Addon Domains leiten eine Domain in ein Unterverzeichnis um. Damit besteht die Möglichkeit E-Mail Adressen und eigenständige Websites zu erstellen ohne dafür einen weiteren Hosting Account bestellen zu müssen.
  • Geparkte Domains
    Unter geparkten Domains versteht man zusätzliche Domains, die auf die Hauptdomain verweisen. Das wird häufig benötigt, wenn du beispielsweise eine .ch und eine .com Domain verwendest. Beide Domains zeigen dann die gleiche Webseite an und es können auch E-Mail Adressen für beide Domains angelegt werden.
  • Sub-Domains
    Du kannst beliebig viele Subdomains verwenden
  • DNS-Zonen bearbeiten
    Mit dem DNS Manager im cPanel kannst du deine DNS Zone komplett selber bearbeiten. Du kannst beispielsweise SPF–  oder SRV-Einträge einstellen, damit du Office365 verwenden kannst. Du kannst auch beispielsweise einen MX Eintrag erstellen, um Gmail anstelle unserer Server zu verwenden. Häufig wird das auch bei einem eigenen Exchange Server benötigt. Manche Anwendungen benötigen auch einen speziellen Cname, z.B. Shopify. Wenn dir das alles nichts sagt, ist es auch kein Beinbruch. Das Wichtige an all diesen Möglichkeiten ist, dass du die Freiheit hast zu entscheiden, ob du das eine oder das andere benutzen willst.
  • SSL/TLS Zertifikate
    Du kannst dir selbst kostenlose SSL/TLS Zertifikate erstellen (siehe auch Lasst uns verschlüsseln! Let’s Encrypt Zertifikate für dein Webhosting!).
  • Web Application Firewall (WAF)
    Diese Firewall filtert URL Aufrufe, die bekannten Schadcode enthalten und verhindert dadurch unerlaubtes Eindringen in deine Web-Anwendung.
    Achtung, jetzt wird es technisch: Es geht dabei in erster Linie um sogenannte „Injection“-Angriffe, also SQL-, Command-,  LDAP- ,Skript-  und XPath-Injections aber auch um Cross-Site Scripting (XSS), Hidden Field Tampering, Parameter Tampering, Cookie Poisoning, Pufferüberlauf­angriffe, Forceful Browsing und andere bekannte Verwundbarkeiten von Web-Anwendungen.
  • Patchman
    Patchman ist so eine Anwendung, die wir eigentlich gar nicht erwähnen wollen. Wir gehen ja davon aus, dass du deine Web-Anwendung immer zeitnah, aus Sicherheitsgründen aktualisierst. Leider machen genau das viele Benutzer nicht. Das ist für uns ein grosses Problem, da wir ja nicht deine Daten ohne dein Wissen verändern wollen, andererseits aber auch nicht gehackt werden wollen. Patchman sorgt dafür, dass die krassesten Sicherheitslücken in deiner Webanwendung zeitnah geschlossen werden. Schau mal im cPanel in das Patchman Dashboard. Dort siehst du entsprechende Einträge falls dein Webhosting betroffen war. Zur Sicherheit nochmal ganz deutlich:
    Patchman ist kein praktischer Updateservice sondern ein absoluter Notfallhelfer.
  • DDoS-Schutz
    Eine Distributed Denial of Service (DDoS) Attacke ist eine absichtlich herbeigeführte Serverüberlastung. Jemand ruft deine Website so oft auf, dass im Ergebnis unsere gesamte Infrastruktur nach einer gewissen Zeit lahmgelegt wird. Wir bemerken so eine Attacke recht zuverlässig und leiten dann den gesamten Traffic über ein externes „Scrubbing Center“. Diese darauf spezialisierten Services filtern den DDoS Anteil aus dem Traffic heraus und liefern uns den „sauberen“ Traffic wieder zurück. Wir nutzen in so einem Fall den Service von myracloud.com.
  • Brauchst du eine eigene IP Adresse?
    Falls benötigt und gewünscht, kannst du eine dedizierte IP Adresse erhalten. Eine eigene IP-Adresse wird beispielsweise benötigt, wenn „aus welchen Gründen auch immer“ der E-Mailverkehr über eine eigene, „saubere“ IP Adresse versendet werden soll.
  • Cronjobs
    Du kannst wiederkehrende Aufrufe über das cPanel definieren (siehe auch Mit Cron-Jobs via cPanel immer aktuell sein).
  • Passwortgeschützte Verzeichnisse
    Du kannst alle Verzeichnisse bei Bedarf mit einem Benutzernamen und einem Passwort sichern.
  • Programmiersprachen
    Du kannst PHP nutzen und die Version über den PHP Selector (Version 4.4, 5.1 – 7.1) selbst auswählen. Bei uns sind auch die alten PHP Versionen sicher, da wir HardendedPHP verwenden. Cloudlinux patched auch die alten Versionen, damit man diese weiterhin mit guten Gewissen verwenden kann.
    Du kannst auch Perl benutzen (Was ist Perl?) und die Skripte in einem eigenen CGI Verzeichnis ablegen. Das error.log ist einsehbar.
  • Detailierte Statistiken
    Auch ohne den Einsatz von Google Analytics oder Piwik stehen dir detaillierte AWStats Statistiken im cPanel zur Verfügung. Die Daten, auf denen diese Statistiken beruhen (Webserver Access Logs) kannst du als Zip Archiv herunterladen.
  • Datenbanken
    Du kannst dir beliebig viele MySQL Datenbanken und MySQL User erstellen. Auf diese Datenbanken kannst per phpMyAdmin oder aus externen  Quellen zugreifen. Der externe Zugriff muss aus Sicherheitsgründen von dir explizit freigeschaltet werden. Eine Filterung pro IP-Adresse ist möglich.
  • Mehr Speed – mehr Performance – SSD Disks
    Wenn du die Geschwindigkeit, mit der deine Daten ausgeliefert werden, weiter erhöhen möchtest, so bieten wir dir als Option das Speed Paket an. In diesem Paket werden deine Daten auf schnellen SSD Disks gespeichert. Auch hier verwenden wir eine Raid Konfiguration, damit es nicht zu Datenverlust kommt, falls tatsächlich mal eine Disk defekt ist.
  • 30 Tage Geld zurück Garantie
    Wenn du uns nicht glaubst oder alles einfach mal ohne Risiko und in Ruhe ausprobieren möchtest, so kannst du das machen. Wenn dir unser Angebot nicht gefällt, bekommst du innerhalb einer 30 Tage Frist dein Geld zurück.
  • One more thing
    Wir haben einen kostenloser Migrationsservice!
    Gerne übernehmen wir die Migration deiner Webseite von einem anderen Hoster zu uns – kostenlos. Wir migrieren deine Webseite sowie die E-Mail Accounts. Dieses Feature gilt allerdings nur bei der Bestellung eines neuen Hosting Accounts (eigentlich klar – oder 😉 ?)

Fazit

Ich schreibe nun seit drei Jahren dieses Blog, entdecke aber regelmässig neue Features, neue Konfigurationen und neue Anwendungen. Die Hosting Pakete unterliegen ständigen Verbesserungen und Erweiterungen. Die oben stehende Liste ist ganz sicher nicht vollständig 🙂 Es gibt so viele interessante Kleinigkeiten, die dafür sorgen, dass deine Daten sicher gespeichert und schnell ausgeliefert werden – unter allen Umständen.
So und jetzt kommt der Werbeteil 🙂
Alle Features und Services auf der oben stehenden Liste erhältst du im Premium Paket für 9.90 CHF pro Monat! Für 9.90 CHF Miete pro Monat kannst du deine eigene online Firma betreiben! Wir bieten auch noch eine abgespeckte Variante für 4.90 CHF und das superschnelle Speed Paket für 29.90 CHF an.


tl;dr: In einem Hosting Paket sind echt viele Features und Services enthalten – in diesem Fall musst du den Artikel doch mal ganz lesen!

 

Autor: Hagen Graf

consultant, author, trainer, solution finder, web architect, developer, open source lover, visionary, orator, the good old webmaster. Able to simplify!

Ein Gedanke zu „Was umfasst eigentlich ein Shared Hosting?“

Kommentar verfassen