Webhosting: Drupal 8 mit drush aktualisieren

Drupal 8 - Aktualisierungen

Drupal 8 - Aktualisierungen

So ein Bild wie oben siehst du oft, wenn du mit Drupal arbeitest. In diesem Fall ist es Drupal 8, welches ich auf der Seite unseres Kunstprojektes seafolly.ch nutze. Das Drupal läuft auf einem „normalen Webhosting“ hier bei NOVATREND und dient als Beispiel für die Drupal Beiträge im Blog.

Arbeiten auf der Konsole

In einem Webhosting bei NOVATREND kannst du dich, wie auf einem Root Server, via SSH auf der Konsole einloggen und mit deinen Benutzerrechten arbeiten. Öffne einfach ein Terminal Fenster und verbinde dich mit deinem FTP Benutzernamen und Passwort.

ssh [username]@[ftphost]

In meinem Fall ist das Drupal 8 direkt im Verzeichnis public_html installiert, daher wechsle ich in dieses Verzeichnis.

cd public_html

Wie die Drupal Shell drush installiert wird, habe ich im Artikel Drupal 8 bringt frischen Wind beschrieben.

Mit dem Befehl

drush pm-updatestatus

kannst du überprüfen, ob die Angaben zum Status deiner Drupal Installation mit denen im Webbrowser übereinstimmen.
Das Ergebnis sieht beispielsweise so aus:

drush pm-updatestaus
drush pm-updatestaus

In diesem Fall gibt es ein Core Update von Drupal 8.1.7 auf Drupal 8.1.8, ein Modul Update der Admin Toolbar und ein Update des Bootstrap Themes. Modul Updates können auch über das Browser Interface erledigt werden, Core Updates nicht. Mit Hilfe von drush sind beide Updates sehr einfach möglich.

ACHTUNG, jegliche Änderungen, die du an Drupal Core Dateien vorgenommen hast, werden überschrieben. Das klingt zunächst harmlos, denn Drupal Core Dateien wirst du normalerweise nicht verändern, ausser … und da fallen dir bestimmt dann doch ein paar ein, denn als Drupal Core Dateien gelten auch die .htaccess Datei, die robots.txt Datei und natürlich individuelle Theme Anpassungen die du innerhalb des originalen Themes durchgeführt hast. Ein Backup vor dem Update ist also unerlässlich (siehe hierzu ein schnelles Backup vor dem Update), besser noch ein Test in einer lokalen Version der Site.

Update mittels drush

Das eigentliche Update geht einfach in folgenden Schritten

  • Site in den Maintenance Mode versetzen
    drush sset system.maintenance_mode 1
  • Drupal Cache löschen
    drush cache-rebuild
  • Core Update durchführen
    drush pm-update drupal
  • Modul Updates durchführen
    drush pm-update admin_toolbar
    drush pm-update bootstrap
  • Maintenance Mode aufheben
    drush sset system.maintenance_mode 0
  • Den Cache neu erstellen
    drush cache-rebuild

Hier nochmal die Ausgaben als Screenshot:

Drupal 8 Aktualisierung mit drush
Drupal 8 Aktualisierung mit Drusch

Was hier auf den ersten Blick im Screenshot etwas unübersichtlich aussieht, ist ein sehr logisches, und vor allem durchdachtes System einer „Fernbedienung“ für Drupal. Wenn du dich intensiver mit Drupal 8 beschäftigen möchtest, wird dir drush ein grosse Hilfe sein.

Fazit

Ein Drupal 8 Update ist mit Hilfe von drush auf der Kommandozeile schnell und sicher erledigt.

Links


tl;dr: Drupal 8 Updates solltest du auf der Kommandozeile durchführen!

Save

Autor: Hagen Graf

consultant, author, trainer, solution finder, web architect, developer, open source lover, visionary, orator, the good old webmaster. Able to simplify!

Ein Gedanke zu „Webhosting: Drupal 8 mit drush aktualisieren“

Kommentar verfassen